Kylie Minogue gedenkt des verstorbenen Prinzen Philip

Style International Redaktion
·Lesedauer: 4 Min.
Prinz Philip und Kylie Minogue 2017 (Foto von Steve Parsons – WPA Pool/Getty Images)
Prinz Philip und Kylie Minogue 2017 (Foto von Steve Parsons – WPA Pool/Getty Images)

Kylie Minogue hat einen bewegenden Tribut an den verstorbenen Prinz Philip geteilt, der am Samstagnachmittag in einer feierlichen Beerdigung beigesetzt wurde.

Der australische Popstar teilte bei Twitter zwei Fotos von sich mit dem Herzog aus dem Jahr 2017. Damals hatte er ihr den Britain-Australia Society Award für ihre Rolle als Schirmherrin der Gesellschaft überreicht.

Kylie über Philip: „RIP“

„RIP HRH Prinz Philip. Es war eine Ehre, Sie auf Schloss Windsor zu treffen“, twitterte Kylie (52).

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Auf dem ersten Foto stehen die „Spinning Around“-Sängerin und der Herzog (damals 96), im Weißen Salon auf Schloss Windsor nebeneinander.

Queen Elizabeth II.: Sie erinnert an Prinz Philip als Weltenbummler

Das zweite Foto ist weniger gestellt. Die beiden lachen gemeinsam, während Prinz Philip Kylie eine gerahmte Auszeichnung überreicht. Kylie trägt zu dem besonderen Anlass ein bodenlanges Blumenkleid.

Philip und Kylie lachen gemeinsam, als er ihr den Britain-Australia Society Award für 2016 überreicht. Foto: Getty Images.
Philip und Kylie lachen gemeinsam, als er ihr den Britain-Australia Society Award für 2016 überreicht. (Foto: Getty Images)

Kylie erhielt die Auszeichnung fast zehn Jahre nachdem sie im Juli 2008 vom ältesten Sohn des Herzogs, Prinz Charles, offiziell zum Officer of the Order of the British Empire ernannt worden war.

Kylie, die in Melbourne geboren ist, pendelt seit Beginn ihrer Karriere vor 30 Jahren zwischen Australien und Großbritannien hin und her.

Promis gedenken des Prinzen

Kylie war nur einer von zahlreichen Stars, die Prinz Philip am Tag seiner Beerdigung in der St. George’s Chapel in Windsor Tribut zollten.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Der ehemalige Moderator der Sendung „Good Morning Britain“, Piers Morgan, der aufgrund seiner Kommentare zu Meghan Markle seinen Posten räumen musste, gedachte ihm ebenfalls auf Twitter. Er teilte ein Bild der Queen (94), wie sie aufgrund der COVID-19 Regelungen allein in der Kapelle sitzt, mit den Worten:

„Hat es jemals ein herzzerreißenderes Foto von der Queen gegeben? Die brutale Trennung von anderen und die Einsamkeit, unter der so viele während dieser Pandemie leiden, macht auch vor der berühmtesten Frau der Welt nicht halt, als sie sich von ihrem Ehemann verabschieden muss, mit dem sie 73 Jahre lang verheiratet war. Einfach traurig.“

Die Queen saß während der Beerdigung ihres verstorbenen Mannes Prinz Philip wegen der COVID-19-Vorgaben allein. Foto: Getty Images
Die Queen saß während der Beerdigung ihres verstorbenen Mannes Prinz Philip wegen der COVID-19-Vorgaben allein. (Foto: Getty Images)

Kurz davor am selben Tag hatte Piers außerdem getwittert: „Meine Gedanken sind heute bei der Queen, die sich von der Liebe ihres Lebens verabschieden muss.“

Prinz Philip: Das hielt er angeblich von dem Interview von Harry und Meghan

One Direction-Star Liam Payne überraschte seine Fans mit seinem künstlerischen Talent, als er bei Instagram ein Aquarellbild teilte, das er von Prinz Philip in Militäruniform gemalt hatte.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

In der Bildunterschrift erklärte er, er habe das Kunstwerk während der Live-Übertragung der Beerdigung durch die BBC fertiggestellt.

Ruhe in Frieden, Eure Majestät Prinz Philip. Fertiggestellt während der Beerdigungszeremonie, die live von der BBC übertragen wurde.

Ein gemeinsamer Freund von Prinz Philip und der Queen, Sir David Attenborough, teilte seine Erinnerungen daran, wie er mit dem Herzog an Naturschutzprojekten gearbeitet hatte.

Er sagte: „Er sprach mit einer gewissen Leidenschaft … es war ihm wichtig, aber er wusste auch viel darüber.“

„Wenn den Menschen bewusst ist, dass es Probleme (mit dem Naturschutz) gibt, ist viel davon ihm zu verdanken.“

Prinz Philip mit Sir David Attenborough 2019 (Foto von Jonathan Brady – WPA Pool/Getty Images)
Prinz Philip mit Sir David Attenborough 2019 (Foto von Jonathan Brady – WPA Pool/Getty Images)

Prinz Philip verstarb am 9. April, nur zwei Monate vor seinem 100. Geburtstag. Er wurde am Samstagnachmittag in einer feierliche Zeremonie in der St. George’s Chapel auf Schloss Windsor beigesetzt.

Die Veranstaltung „ohne viel Aufsehen“ fand wegen der COVID-19 Pandemie nur im kleinen Rahmen statt. Prinz Harry kehrte dafür erstmals nach Großbritannien zurück, seit er und seine Frau Meghan Markle 2020 ihre Jobs als hochrangige Royals aufgegeben hatten.

Gillian Wolski

VIDEO: So geht es nach dem Tod von Prinz Philip für die Queen weiter