La Paz: Wut auf Präsident Arce - und Unterstützung

Kundgebungen in Boliviens Hauptstadt La Paz: Oppositionelle werfen Präsident Luis Arce die Verfolgung politisch Andersdenkender vor.

Sie forderten die Freilassung des ehemaligen Staatsoberhaupts Jeanine Añez. Sie war ab November 2019 ein Jahr lang (Übergangs-)Präsidentin und wurde im Juni dieses Jahres zu einer Haftstrafe von zehn Jahren verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass Añez unter anderem Verfassungsbruch beging.

Ebenfalls in La Paz kam es zu einer Unterstützungskundgebung für Luis Arce.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.