Lachen gegen Bomben: Ein syrischer Vater und seine Tochter haben sich ein Spiel gegen die Angst ausgedacht

Moritz Piehler
·Freier Autor
·Lesedauer: 3 Min.

Um seiner Tochter die Angst zu nehmen, hat sich ein syrischer Vater ein Spiel ausgedacht. Jedes Mal, wenn Bomben fallen, lachen sie die Angst einfach weg. Das herzzerreißende Video der beiden geht um die Welt.

Vater Abdullah hat seiner vierjährigen Tochter beigebracht, laut zu lachen, wenn Bomben auf Idlib fallen. Das soll der Kleinen helfen, gegen die tägliche Angst zu kämpfen. (Quelle: Screenshot Twitter)
Vater Abdullah hat seiner vierjährigen Tochter beigebracht, laut zu lachen, wenn Bomben auf Idlib fallen. Das soll der Kleinen helfen, gegen die tägliche Angst zu kämpfen. (Quelle: Screenshot Twitter)

So unschuldig und süß das Lachen der vierjährigen Selva klingt, das Video zeigt den realen Schrecken des Krieges genauso, wie die Überlebensstrategien der syrischen Menschen. In der syrischen Provinz Idlib sind die Attacken besonders heftig, täglich fallen Bomben und jagen Kampfflieger über diese letzte Bastion der Rebellentruppen. Es ist eine unmenschliche Situation für die verbliebenen Bewohner der Region. Die psychische Belastung und die ständige Lebensgefahr ist besonders für Kinder schwer zu ertragen. Deshalb hat sich der 32-jährige Abdullah Al-Mohammed ein Spiel für seine Tochter ausgedacht. Die beiden lauschen auf die Flieger und entscheiden dann, ob es “nur” ein Kampfflugzeug oder eine Bombe ist. Bei einer Bombe brechen beide in lautes Gelächter aus, um das Geräusch des Einschlages zu übertönen.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Der Journalist Mehmet Algan teilte das Video von Vater und Tochter auf Twitter, wo es schon über 2,6 Millionen Aufrufe hat. “In Syrien geschieht eine schleichende Vernichtung der Menschlichkeit”, schrieb er dazu. Der Schmerz sei zu groß, fügte der Journalist an. Vater Abdullah erzählte der türkischen Zeitung Independent Turkish, die Idee zu dem Spiel sei ihm gekommen, als Bomben nahe des Familienhauses in der Gegend von Serakıb gefallen seien. “Es gab ständige Bombardierungen. Die Kinder hatten psychologische Probleme und Nervenzusammenbrüche“, sagte er den Journalisten. Seiner Tochter hatte er schon gesagt, dass die Schüsse nur aus Spielzeuggewehren kämen, die sie sonst an Feiertagen zum Spielen nutzen würden: “Ich hab ihr beigebracht, dass es gar keinen Grund gibt, Angst zu haben und sie lachen sollte.”

“Die größte humanitäre Horrorgeschichte des 21. Jahrhunderts”

Manche User verglichen den einfallsreichen Vater mit Roberto Benignis Rolle in “Das Leben ist schön”. Dort schützt ein Vater seinen Sohn vor den Schrecken der Nazi-Konzentrationslager, indem er sich fantasievolle Spiele ausdenkt.

In Syrien sind derzeit unzählige Menschen bedroht. Noch immer tobt der Krieg dort weiter. Inzwischen ist schon eine ganze Generation von Kindern aufgewachsen, die nichts anderes als Lebensnormalität mehr kennen gelernt hat. Im März 2011 hatte der Krieg im Süden des Landes begonnen, auch neun Jahre später ist ein Ende kaum in Sicht.

Lesen Sie auch: Kämpfe um Idlib - Hunderttausende Menschen auf der Flucht

Laut eines gerade erschienenen UN-Reports mussten seit Dezember 2019 über 900.000 Menschen aus der Region Idlib fliehen. Die meisten davon sind Frauen und Kinder. Besonders, seitdem US-Präsident Donald Trump unilateral entschieden hat, die US-Truppen aus Syrien abzuziehen, sind große Teile der Bevölkerung den Angriffen Assads, Russlands und der türkischen Armee schutzlos ausgeliefert. Diese Koalition attackiert gezielt medizinische Einrichtungen und Schulen, berichtet die UN. Kinder und Babys sterben durch die harschen Bedingungen und die Kälte in den Flüchtlingscamps. UN-Sekretär Mark Lowcock warnt vor “der größten humanitären Horrorgeschichte des 21. Jahrhunderts.” Nur ein Waffenstillstand könne helfen, die Menschen dort zu retten. Und inmitten all dieses Schreckens versucht ein Vater, sein kleines Mädchen durch ein Lachen zu beschützen.

Infos zum neuen Syrien-Gipfel am 5. März gibt’s im Video:

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.