Lamas brechen aus Gehege in Baden-Württemberg aus und ziehen Richtung Autobahn

·Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht

Zwei Lamas sind in Baden-Württemberg aus ihrem Gehege ausgebüxt und haben einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst. Die Tiere drückten am Dienstagnachmittag bei Leonberg vermutlich selbst die Umzäunung nieder und zogen in Richtung einer Autobahn, teilten die Beamten in Ludwigsburg am Mittwoch mit. Anfängliche Versuche, die Lamas auf den dazwischenliegenden Feldern einzufangen, blieben erfolglos. Bei jeglichen Annäherungsversuchen sprangen die Tiere in unterschiedliche Richtungen.

Damit sie sich nicht auf einer nahe gelegenen Autobahn verlaufen konnten, drängten schließlich 18 Polizisten die Lamas wieder zurück in Richtung ihres Geheges. Durch die Polizeikette wurden die beiden Ausbrecher dingfest gemacht. Mit Hilfe der Eigentümer und elf Mitarbeitern der Tiernotrettung führte die Polizei die Lamas nach rund zweieinhalb Stunden wieder zurück ins Gehege.

ald/cne