Land Rover bringt Defender als Langversion

Kronberg (dpa/tmn) - Land Rover zieht den Defender in die Länge. Als dritte Karosserievariante des Geländewagens hat der britische Hersteller jetzt den Defender 130 angekündigt. Die neue Modellvariante soll im Herbst in den Handel kommen und zunächst ab 87 300 Euro kosten.

Dafür gibt es bei identischem Radstand eine um 34 Zentimeter gestreckte Karosserie, mit der die Länge des Land Rovers auf 5,36 Meter anwächst. Den zusätzlichen Innenraum nutzen die Briten für die Option auf eine dritte Sitzbank, so dass im Defender künftig bis zu acht Personen mitfahren können.

Bis zu 2500 Liter Stauraum

Dazu gibt es serienmäßig eine Vier-Zonen-Klimaanlage sowie spezielle Ablagen auch ganz hinten im Fond. Selbst bei voller Bestuhlung verspricht Land Rover noch knapp 400 Liter Kofferraum. Lädt man diesen Defender bis hinter die Vordersitze, stehen sogar bis zu 2500 Liter Stauraum zur Verfügung.

Serienmäßig mit Allradantrieb und Luftfederung ausgestattet gibt es den Defender 130 mit drei Liter großen Reihensechszylindern. Als Benziner leistet das Triebwerk im P400 294 kW/400 PS. Als Diesel wird er als D250 mit 183 kW/294 PS oder als D300 mit 221 kW/300 PS angeboten. Angaben zu Fahrleistungen und Verbrauch hat Land Rover noch nicht gemacht.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.