Landwirt versprüht Pflanzenschutzmittel: Mehrere Verletzte in sächsischer Kita

Durch das Versprühen eines Pflanzenschutzmittels sind in Sachsen zwei Kinder und mehrere Erzieher einer nahen Kita verletzt worden. Gegen einen 22-jährigen Traktorfahrer wird wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt. (Philippe HUGUEN)
Durch das Versprühen eines Pflanzenschutzmittels sind in Sachsen zwei Kinder und mehrere Erzieher einer nahen Kita verletzt worden. Gegen einen 22-jährigen Traktorfahrer wird wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt. (Philippe HUGUEN)

Durch das Versprühen eines Pflanzenschutzmittels im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge sind zwei Kinder und mehrere Erzieher einer nahen Kita verletzt worden. Gegen einen 22-jährigen Traktorfahrer wird wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt, wie die Polizeidirektion Dresden am Donnerstag berichtete.

Der Traktorfahrer versprühte am Dienstag in Dohna auf einem Feld ein Pflanzenschutzmittel, das durch den aufkommenden Wind in Richtung einer nahen Kita geweht wurde. Mehrere Kinder und Erzieher, die sich im Freien aufhielten, klagten anschließend über Atemwegsbeschwerden und Unwohlsein.

Nach bisherigen Erkenntnissen wurden ein dreijähriger Junge, ein vierjähriges Mädchen sowie fünf Erzieherinnen im Alter zwischen 40 und 56 Jahren sowie ein 40 Jahre alter Erzieher leicht verletzt.

hex/cfm