Lange Haftstrafen im Düsseldorfer Islamistenprozess

Im Prozess um den gescheiterten Sprengstoffanschlag vom Bonner Hauptbahnhof im Dezember 2012 und ein islamistisches Mordkomplott hat das Düsseldorfer Oberlandesgericht den 30-jährigen Marco G. zu lebenslanger Haft verurteilt. Er soll neben dem Bonner Anschlagsversuch eine Terrorvereinigung mit seinen Mitangeklagten gebildet haben, die zweimal zwölf und einmal neuneinhalb Jahren Gefängnis erhielten.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen