Lange Staus: Riesiger Ansturm auf Hamburgs Recyclinghöfe

·Lesedauer: 1 Min.

Auch im aktuellen Lockdown scheint es die Hamburger in jeder freien Minute in die Keller, auf die Speicher und in die Abstellkammern zu ziehen: Es wird entrümpelt und ausgemistet, was das Zeug hält. Entsprechend groß ist der Andrang auf den Recyclinghöfen der Stadt. Regelmäßig bilden sich dort vor den Toren lange Staus. Die SPD-Fraktion Eimsbüttel fordert daher in der MOPO, dass die Öffnungszeiten der Wertstoffhöfe ausgeweitet werden sollen. Nur so könne man das erhöhte Aufkommen bewältigen. „Wer in diesen Tagen auf einem Wertstoffhof seinen Sperrmüll entsorgen möchte, muss oftmals viel Zeit und Geduld mitbringen“, sagt der SPD-Fraktionsvorsitzende in Eimsbüttel Gabor Gottlieb. Die Hamburger und sind während des Lockdowns fleißig am Heimwerken, Ausmisten und Entrümpeln, weswegen sich vor den Recyclinghöfen lange Schlangen bilden....Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo