"Lanz & Precht": Markus Lanz und Richard David Precht starten Podcast

Richard David Precht (l.) und Markus Lanz bekommen einen neuen Podcast. (Bild: ZDF/Christian Bruch)
Richard David Precht (l.) und Markus Lanz bekommen einen neuen Podcast. (Bild: ZDF/Christian Bruch)

Die beiden Talker Markus Lanz (52) und Richard David Precht (56) treffen sich künftig zu einem wöchentlichen Gespräch. Am 3. September startet ihr neuer gemeinsamer ZDF-Podcast "Lanz & Precht". In einer Pressemitteilung erklärt der Sender vorab, worum es gehen wird.

Precht und Lanz werden demnach über aktuelle Themen mit politischer und gesellschaftlicher Relevanz diskutieren. Man verspreche sich "eine intensive Gesprächsatmosphäre", heißt es in der Mitteilung. "Ein Podcast ist nicht die Fortsetzung von Fernsehen mit anderen Mitteln. Es ist wunderbar, während man einen Gedanken formuliert, über nichts anderes nachdenken zu müssen als über die eigenen Worte", erklärt Precht.

"Im positiven Sinn sehr reduziert"

In dem Podcast könne man "die Dinge vertiefen, reflektieren und mit einigen Tagen Abstand nochmal ganz neu bewerten", meint Lanz. Das Format sei "im positiven Sinn sehr reduziert, fokussiert und auf das Wesentliche", nämlich die Stimme, begrenzt.

"Lanz & Precht" soll immer freitags im wöchentlichen Takt erscheinen und auf allen verbreiteten Plattformen, auf denen es Podcasts gibt, abrufbar sein. Ob die Talker vielleicht teils auch Gäste empfangen werden, ist derzeit nicht bekannt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.