Mobil in der Schanze: Warum dieser 85-Jährige so viele Blicke auf sich zieht

·Lesedauer: 1 Min.

Albrecht Schnitzer ist ein bekanntes Gesicht im Schanzenviertel. Das liegt zwar auch an seiner großen, grauen Schiebermütze, die er stets trägt. Vor allem aber fällt der 85-Jährige auf, weil er mit einem Laufrad durch die Straßen düst. Schnitzer hat das Gefährt eigens kreiert – und daraus mit seinem Sohn sogar eine Geschäftsidee gemacht. Albrecht Schnitzer ist gerne draußen unterwegs, das Leben spielt sich ja, wie man ja vor allem in diesen Zeiten weiß, vor der Tür ab. Früher fuhr er leidenschaftlich gerne Fahrrad. Doch die körperlichen Einschränkungen, die das Alter mit sich bringt, ließen das im Laufe der Zeit immer seltener zu. Nach einigen Stürzen stellte sich das Radfahren als zunehmendes Risiko heraus. Doch weil Schnitzer weiterhin mobil bleiben wollte und längere Fußmärsche, wie zum Einkaufen oder ins Lieblingscafé, immer mühevoller wurden, stand er vor einem Problem. Ein echter Flitzer in Hamburg: Das Laufrad für Erwachsene Doch da hatte er eine zündende Idee: Er ließ von seinem...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo