Laura Ludwig auf Mission Titelverteidigung: SPORT1 zeigt die FIVB Beachvolleyball-Weltmeisterschaft 2019 live aus Hamburg

Bei der Frauen-WM ermitteln im Kracher-Duell Gastgeber Frankreich und Titelverteidiger USA den zweiten Halbfinalisten.In Österreich gastiert die Motorsport-Elite der Formel 1 am Red Bull Ring. In Minsk steht der achte Tag der European Games an. Unter anderem fallen Entscheidungen im Sportschießen, Ringen und Leichtathletik. Am Abend startet dann die Beachvolleyball-WM LIVE aus Hamburg mit der Gruppenphase der Männer. (28. Juni bis 7. Juli LIVE im TV und im LIVESTREAM)SPORT1 präsentiert zwei Mal am Tag das Wichtigste für Ihren Sport-Tag komprimiert zusammengefasst.Morgens liefern wir Ihnen die wichtigsten News aus der Nacht, blicken auf die Highlights des Tages voraus und sagen Ihnen, was Sie bei uns im TV und Digital nicht verpassen sollten. Am Abend fassen wir das wichtigste Geschehen des bisherigen Tages für Sie zusammen. Viel Spaß damit! Das ist passiert\- Waldschmidt schießt U21 ins FinaleDie deutsche U21 erreicht dank eines Doppelpacks von Luca Waldschmidt und Nadiem Amiri das Finale der U21 EM. Waldschmidt stellt zudem mit seinem siebten Turniertor den bisherigen Rekord des Schweden Marcus Berg von 2009 ein. Im Finale trifft die DFB-Auswahl in der Neuauflage von 2017 auf Spanien. (Zum Bericht)\- 2017 Reloaded: Spanien fordert DeutschlandDer deutsche Gegner im Finale der U21-Europameisterschaft heißt Spanien. Die Iberer überrennen Frankreichs Junioren und machen das Traumfinale perfekt. Nach der Führung durch den Mainzer Jean-Philippe Mateta (16.) drehten Marc Roca (28.), Mikel Oyarzabal (45.+5/Foulelfmeter), Dani Olmo (47.) und der Ex-Wolfsburger Borja Mayoral (67.) die Partie für die Spanier. (Zum Bericht)\- European Games: Hemmer gewinnt BronzeNina Hemmer gewinnt bei den European Games in Minsk die Bronzemedaille im Ringen. In der Gewichtsklasse bis 53 kg setzte sich die Ückeratherin am Donnerstag im Kampf um Platz drei gegen die Türkin Zeynep Yetgil durch. Francy Rädelt qualifiziert sich in ihrer Gewichtsklasse indes für das Finale. (Zum Bericht)\- European Games: DTTB-Teams stehen im HalbfinaleDie Topfavoriten aus Deutschland ziehen sowohl bei den Damen als auch bei den Herren souverän ins Tischtennis-Halbfinale der European Games ein. Dort treffen die Frauen am Freitag auf Polen, die Männer um Einzelsieger Timo Boll bekommen es mit Portugal zu tun. (Zum Bericht)\- Frauen-WM: England erstmals im HalbfinaleEngland erreicht erstmals bei der Frauen-WM das Halbfinale. Die "Three Lionesses" bezwingen Norwegen und treffen auf einen harten Brocken. Nach nur 127 Sekunden erzielte Jill Scott das bislang schnellste Tor dieser WM, Ellen White (40.) und Lucy Bronze (57.) sorgten für den Endstand. (Zum Bericht)\- Kiel trifft auf Ex-Keeper WolffKein Losglück für die deutschen Teams. Die SG Flensburg-Handewitt trifft in der Gruppenphase der Handball-Champions-League mit dem FC Barcelona und Paris Saint-Germain auf zwei echte Kracher. Der THW Kiel steht hingegen vor einem besonderen Duell. (Zum Bericht)\- Brasilien nach Elfer-Krimi im HalbfinaleBrasilien steht erstmals seit dem Triumph 2007 wieder im Halbfinale der Copa América. Der Gastgeber setzte sich im ersten Viertelfinale gegen Paraguay mit 4:3 nach Elfmeterschießen durch. Zwar versagten Roberto Firmino in diesem die Nerven, da Paraguay aber gleich zwei Versuche nicht im Tor von Alisson Becker unterbringen konnten, kam die Selecao als glücklicher Sieger weiter. (Zum Bericht) Das passiert heute\- Frankreich oder USA? Wer folgt England ins Halbfinale?Im Viertelfinale der Frauen-WM kommt es zum Giganten-Duell zwischen Gastgeber Frankreich und Titelverteidiger USA (Frauen-WM: Frankreich - USA, ab 21 Uhr im LIVETICKER). Während sich die "Three Lions" im Achtelfinale souverän gegen Kamerun durchgesetzt haben, gewannen die "Wikinger" erst im Elfmeterschießen gegen Australien. Das müssen Sie heute sehen\- European Games live50 Länder, 15 Sportarten und über 4.000 Athletinnen und Athleten: Die European Games 2019, die von 21. Juni bis 30. Juni 2019 in Minsk stattfinden, sind das Highlight des Sport-Sommers - und SPORT1 ist ab 9 Uhr LIVE im TV und STREAM mittendrin.\- Bundesliga Aktuell liveBundesliga Aktuell präsentiert auch in der Bundesliga-Sommerpause die aktuellen Themen aus dem Fußball und weiteren populären Sportarten. Das Magazin bietet um 15 Uhr, 16 Uhr, 18 Uhr und 20.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 Nachrichten, Interviews, Meinungen, Hintergründe und die heißesten Stories aus der Social-Media-Welt.\- Beachvolleyball-WM liveSPORT1 überträgt die Beachvolleyball-WM aus Hamburg vom 28. Juni bis 7. Juli LIVE im TV und im LIVESTREAM. Heute sind wir für Sie ab 20.30 Uhr vor Ort und berichten LIVE im TV auf SPORT1 vom ersten Tag der WM. Das Video-Schmankerl des TagesIrres Tor! Leon Goretzka zeigt auch in der Sommerpause, was für ein Gefühl er im Fuß hat: Der FCB-Star zaubert im Urlaub mit Kumpels.
  • SPORT1 überträgt mehr als 25 Stunden Beachvolleyball live
  • Highlight-Videos zudem auf den digitalen SPORT1 Plattformen abrufbar

Ismaning, 19. Juni 2019 – Es ist der absolute Saisonhöhepunkt im Beachvolleyball und SPORT1 ist in Hamburg mittendrin, wenn zum ersten Mal seit 14 Jahren die Weltmeisterschaft in Deutschland ausgetragen wird. SPORT1 wird von Freitag, 28. Juni, bis Sonntag, 7. Juli, zahlreiche Partien – auch mit deutscher Beteiligung – live im Free-TV sowie im 24/7-Livestream auf SPORT1.de zeigen, zudem wird es die besten Szenen auch in Highlight-Magazinen geben (Sendezeiten in der Übersicht). Die Sport1 GmbH hat für die „FIVB Beach Volleyball World Championships Hamburg 2019 presented by comdirect & ALDI Nord“ von der SportA GmbH, der Sportrechte-Agentur von ARD/ZDF, plattformneutrale audiovisuelle Übertragungsrechte für Deutschland erworben. Deutschlands führende 360°-Sportplattform wird von der Heim-WM umfangreich im Free-TV, auf SPORT1.de und in den SPORT1 Apps berichten, darunter mit Highlight-Videos auf den digitalen Plattformen. Zum Auftakt werden am Freitag, 28. Juni, ab 21:30 Uhr die Highlights des ersten Tages gezeigt, ehe am Sonntag, 30. Juni, live ab 17:00 Uhr gesendet wird. Von vor Ort berichten Moderatorin Laura Papendick, Field-Reporterin Katharina Hosser und Kommentator Dirk Berscheidt. Besonders fiebern die Fans dem Auftritt von Laura Ludwig entgegen, der amtierenden Weltmeisterin. 2017 eroberte sie im Dream-Team mit Kira Walkenhorst den Titel, jetzt geht die Olympiasiegerin nach Walkenhorsts Karriereende mit Margareta Kozuch an den Start. Bei den Herren möchte das deutsche Duo Julius Thole und Clemens Wickler auftrumpfen.

Daniel von Busse, COO TVund Mitglied der Geschäftsleitung der Sport1 GmbH: „Die Beachvolleyball-WM im eigenen Land – vor spektakulärer Kulisse in Hamburg-Rothenbaum – passt perfekt in unseren #heldensommer auf SPORT1. Die Volleyballfans dürfen sich auf die nächste große Bühne für ihren Sport freuen – nach den packenden Playoffs in der Volleyball Bundesliga der Frauen und Männer. Dank unser 360° Berichterstattung rücken wir dieses Top-Event in den Fokus, den es sich verdient hat.“

Die Beachvolleyball Weltmeisterschaft in Hamburg
Die erste Beachvolleyball Weltmeisterschaft fand 1997 in Los Angeles statt, seitdem wird das Turnier alle zwei Jahre ausgetragen. Die Organisatoren in Hamburg nutzen für das Event das Tennisstadion am Rothenbaum mit einer Kapazität von 13.000 Zuschauern. Bei den Frauen haben sich via Weltrangliste Sandra Ittlinger/Chantal Laboureur, Karla Borger/Julia Sude, Victoria Bieneck/Isabel Schneider sowie Kim Behrens/Cinja Tillmann einen Startplatz gesichert. Leonie Körtzinger/Sarah Schneider haben eine Wild Card erhalten genauso wie Margareta Kozuch/Laura Ludwig. Ludwig will dabei in ihrer Heimatstadt Hamburg zeigen, dass sie nach Babypause wieder auf Topniveau spielen kann.

Bei den Männern haben sich Julius Thole und Clemens Wickler über die Weltrangliste ihren Startplatz verdient, Nils Ehlers und Lars Flüggen kamen über den garantierten zweiten Nationenplatz des Ausrichters hinzu. Über eine Wild Card durften sich Philip-Arne Bergmann und Yannick Harms sowie Alexander Walkenhorst und Sven Winter freuen. Gespielt wird in zwölf Vierer-Gruppen, die besten zwei Teams jeder Gruppe und die besten vier Gruppendritten qualifizieren sich direkt für die K.o.-Runde mit 32 Teams. In einer Lucky-Loser-Runde kämpfen die verbleibenden acht Gruppendritten um die verbliebenen vier Plätze des Sechzehntelfinales. Insgesamt geht es um ein Preisgeld von einer Million Euro.

„Volleytalk“ als Appetitmacher auf die WM

Unmittelbar zum Start der Beachvolleyball-WM wird es eine neue Ausgabe des Online-Formats „Volleytalk“ auf SPORT1.de geben. Katharina Hosser und Daniel Höhr moderieren. Die Sendung mit allen wichtigen Infos zur WM und den deutschen Startern wird ab Freitagmittag, 28. Juni, auf den digitalen Plattformen von SPORT1 zu finden sein.

Ansprechpartner für weitere Informationen und Rückfragen:

 

Michael Röhrig | Mathias Frohnapfel

Kommunikation

 

Sport1 GmbH

Münchener Straße 101g 

85737 Ismaning

 

Tel. 089.96066. 1244

Fax 089.96066.1209

E-Mail mathias.frohnapfel@sport1.de

www.sport1.de