Laura verrät’s: Pietro Lombardi hat elf Punkte in Flensburg

Pietro Lombardi credit:Bang Showbiz
Pietro Lombardi credit:Bang Showbiz

Pietro Lombardi ist laut seiner Verlobten Laura Maria Rypa ein echter Verkehrssünder.

Die Influencerin ist gerade fleißig damit beschäftigt, das Haus ihres Liebsten fertigzustellen, damit sie endlich bei ihm einziehen kann. Beim Aufräumen fielen ihr kürzlich auch jede Menge Rechnungen in die Hände. Beim Sortieren der Bescheide erlebte Laura allerdings einen kleinen Schock. „Ich sage es euch ehrlich - die Hälfte [der Ordner] sind voller Bußgeldbescheide“, enthüllt sie im Podcast ‚Laura und Pietro – On Off‘.

Mittlerweile habe der Sänger bereits satte elf Punkte aus Flensburg gesammelt. Seiner Partnerin fällt es sichtlich schwer, diesen Umstand zu fassen. „Ich frage mich, wie er das geschafft hat. Ihr seht ja meistens in seiner Story, dass er sich rumfahren lässt. Er fährt eigentlich nie selbst. Aber Herr Lombardi schafft es trotzdem, elf Punkte in Flensburg zu kassieren“, berichtet die gelernte Rechtsanwaltsfachangestellte ungläubig.

Normalerweise müssen Autofahrer schon bei acht Punkten ihren Führerschein abgeben. Pietro dagegen ist immer noch auf den Straßen unterwegs. Wie kann das eigentlich sein? Der 30-Jährige klärt auf, dass er nicht direkt für alle Punkte verantwortlich ist: „Die wurden mir einfach berechnet, weil jemand mit einem Auto von mir gefahren ist. [...] Die werden mir jetzt wieder weggenommen. Und somit bin ich immer noch sch***e dran, aber ich kann meinen Führerschein behalten."