Leben in Hamburg: In diesen Stadtteilen gibt es die meisten Sozialwohnungen

·Lesedauer: 1 Min.

Wohnen in Hamburg ist sehr teuer geworden. Dennoch gibt es Möglichkeiten, günstig unterzukommen – wenn man über entsprechende Berechtigungsscheine verfügt. Im November sind die „Stadtteilprofile 2019” des Statistikamts Nord erschienen. Dort kann man nachlesen, wo es haben in ihren Stadtteilprofile zusammengetragen, wo in der Stadt es Anfang 2020 die meisten Sozialwohnungen gab. Den prozentual höchsten Anteil an günstigem Wohnraum findet man in einem der jüngsten Stadtteile Hamburgs – hier ist jede zweite Wohnung öffentlich gefördert! Neuallermöhe im Bezirk Bergedorf gibt es offiziell erst seit Januar 2011 als eigenen Stadtteil. Zuvor gehörten die Siedlung Neuallermöhe-West zu Allermöhe sowie Neuallermöhe-Ost zu Bergedorf. Die meisten Sozialwohnungen gibt es in Neuallermöhe Obwohl der Arbeitslosenanteil in Neuallermöhe mit 5,2 Prozent nur leicht über...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo