Lebensgefährliche Kälte: So können Hamburger Obdachlosen jetzt helfen

In den nächsten Tagen schlägt der Winter in Hamburg eiskalt zu. Dicker Schneefall, Dauerfrost und Eisnächte im zweistelligen Minusbereich drohen – und bringen Hamburger ohne Obdach in Lebensgefahr. „Für Menschen ohne Obdach wird die Wetterlage in den kommenden Tagen in Norddeutschland lebensbedrohlich“, warnte der Meteorologe Alexander König bereits vor einigen Tagen gegenüber der MOPO. Die eiskalte Polarluft und Schneeverwehungen könnten Schlafplätze gefährden – Erfrierungen drohen, weil die Plätze dann nicht mehr trocken sind. Kältebus...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo