Lecker und gesund: Die besten Rezept-Ideen für Ostern

Was gibt es Schöneres, als ein Oster-Essen im Kreise der Liebsten?

Das lange Osterwochenende steht vor der Tür! Die perfekte Gelegenheit, Freunde und Familie einzuladen und sie mit einem leckeren Ostermenü zu verwöhnen. Damit das nicht zu schwer im Magen liegt, sollte man keine fettige Lammkeule oder ein Eierlikör-Dessert schlemmen, sondern lieber auf einfache und wohlschmeckende Rezepte setzen. Hier einige passende Vorschläge:

Klare Spargelcremesuppe

Zutaten: Schalen von 2,5 kg Spargel, 500 g Spargel (weiß und grün), 800 ml Gemüsebrühe, 200 ml Weißwein, Salz, weißer Pfeffer, 1 Prise Zucker, 1 EL Zitronensaft

Zubereitung: Die Spargelschalen in einen großen Topf geben und mit Gemüsebrühe und Weißwein übergießen. Anschließend den Sud mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft würzen und für etwa 20 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit den grünen und weißen Spargel in mundgerechte Stücke schneiden. Sieben Sie die Schalen nach dem Kochen aus der Bouillon heraus und geben Sie den kleingeschnittenen Spargel hinein. Für ca. acht Minuten garen lassen. Wer mag, kann die Suppe mit etwas Petersilie und Kerbel servieren.

Forellen mit Blattspinat-Füllung

Zutaten: 4 küchenfertige Forellen, 2 TL (Chili-)Öl, 1 Zitrone oder Limette, 80 g Kräuterbutter, Salz, Pfeffer, Chiliflocken, Alufolie. Für die Füllung: 200 g TK-Blattspinat, 1 Zwiebel, 2 TL (Chili-)Öl, 2 Knoblauchzehen, 1 Zitrone oder Limette, 2 TL Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung: Zuerst den Blattspinat auftauen und den Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Für die Spinat-Füllung die Zwiebel würfeln und die Limette auspressen. Dann Zwiebelwürfel in (Chili-)Öl anbraten, die Knoblauchzehe dazupressen und den Blattspinat dazugeben. Kurz andünsten, dann mit Limettensaft, Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Pro Forelle ein großes Stück Alufolie mit Öl bepinseln, damit sie nicht am Fisch haftet, und die Forellen gründlich waschen, bevor man sie auf die Folie legt. Von innen und außen mit Limettensaft säuern und mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken würzen. Außerdem je ca. 20 g Kräuterbutter in Scheiben in die Bauchhöhle legen. Die Alufolie nach oben klappen und sorgfältig verschließen. Nach ca. 20 Minuten im vorgeheizten Ofen sind die Forellen gar. Dazu passt ein frisches Vollkornbaguette.

Limetten-Joghurt-Creme

Zutaten: 6 Blatt Gelatine, 4 unbehandelte Limetten, 100 g Honig, 600 g fettarmer Joghurt, 100 g saure Sahne, etwas frische Zitronenmelisse

Zubereitung: Gelatineblätter einweichen. 2 Limetten abspülen, trocken reiben und halbieren. Dann in dünne Scheiben schneiden und mit 100 ml Wasser und 4 EL Honig ca. 2 Minuten dünsten. Im Anschluss die restlichen zwei Limetten auspressen und die Gelatine ausdrücken. Den Limettensaft erwärmen und die Gelatine darin auflösen. Den Saft zügig mit fettarmen Joghurt, saurer Sahne und dem übrigem Honig verrühren. Abschließend die Limettenscheiben und die Joghurtcreme abwechselnd in Gläser füllen. Etwa zwei Stunden kalt stellen und die Creme mit Zitronenmelisse dekorieren.

Foto(s): Photographee.eu/Shutterstock.com

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen