Tatverdächtiger nach Leichenfund auf Berliner Alexanderplatz festgenommen

·Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht (AFP/Ina FASSBENDER)

Nach dem Fund einer Leiche auf dem Berliner Alexanderplatz ist am Freitagabend ein Verdächtiger festgenommen worden. Es bestehe "dringender Tatverdacht", sagte ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur AFP. Er bestätigte damit einen Bericht der "Bild"-Zeitung. Weitere Einzelheiten nannte die Polizei zunächst nicht.

Nach dem Fund der Leiche hatte die Polizei am Morgen mitgeteilt, dass davon auszugehen sei, dass es sich um ein Tötungsdelikt handeln könnte. Die Mordkommission übernahm die Ermittlungen.

Der Auffindeort der Leiche wurde zeitweise abgesperrt. Ein größeres Polizeiaufgebot war vor Ort. Nähere Angaben zur Identität des Verdächtigen und des Tatopfers lagen zunächst nicht vor. Informationen der "Bild"-Zeitung, wonach es zwischen den beiden Männern zu einem Streit gekommen war, konnte die Polizei nicht bestätigen.

bfi/mkü

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.