Leichtathletik-WM: Hürdengold für Norweger Warholm

Bei der Leichtathletik-WM in London hat sich der Noweger Karsten Warholm Gold über 400 Meter Hürden gesichert. Der 21-Jährige setzte sich im Finale in 48,35 Sekunden vor dem Türken Yasmani Copello (48,49) durch, Bronze ging an Olympiasieger Kerron Clemont aus den USA (48,52).

“Ich war natürlich sehr glücklich, meine größte Aufgabe in der Zukunft ist es jetzt, auf dem Boden zu bleiben und hart zu arbeiten. Heute war meine Chance, ich habe sie genutzt und es hat funktioniert”, sagt Warholm.

Karsten Warholm’s reaction to winning gold is absolutely priceless. pic.twitter.com/y62qfoRGMd— BBC Sport (@BBCSport) August 9, 2017

Neue Weltmeisterin über 400 Meter der Frauen ist Phyllis Francis. Die Amerikanerin sicherte sich den Titel als Olympiasiegerin Shaunae Miller-Uibo vor dem scheinbar sicheren Sieg stolperte:

“Ich betreibe diesen Sport jetzt seit drei Jahren als Profi und jetzt eine Medaille gewonnen zu haben, das ist einfach ein tolles Gefühl, ich bin sehr stolz”, sagt Phyllis Francis.

Holy wow that last 30 minutes was bananas. Phyllis Francis ftw after Miller-Uibo falters in the final steps. pic.twitter.com/e11DNHtzTP— Liam Boylan-Pett (@liam_bp) August 9, 2017

In Abwesenheit von Titelverteidigerin Christina Schwanitz gewann die Chinesin Gong Lijiao Gold im Kugelstoßen. Sie setzte sich mit 19,94 m deutlich vor der Olympiadritten Anita Marton aus Ungarn (19,49) durch. Bronze sicherte sich Olympiasiegerin Michelle Carter (USA/19,14).

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen