Leiharbeiter sind häufiger psychisch krank als normal Beschäftigte

Leiharbeiter sind häufiger psychisch krank als regulär Beschäftigte. Wie aus der Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Linken-Anfrage hervorgeht, sind "Leiharbeitnehmende häufiger von Beeinträchtigungen der allgemeinen Gesundheit, von 'Burnout' sowie Depressionen betroffen als Normalbeschäftigte". Die ausgewerteten Studien zeigten einen "mittleren Effekt für Depression", einen kleinen Effekt gebe es für den Zusammenhang von Leiharbeit und allgemeinem Gesundheitszustand sowie "Burnout". Die Regierungsantwort lag AFP am Mittwoch vor. Zuerst hatte die "Rheinische Post" darüber berichtet.