Von der Leyen wirbt bei Besuch in Rom für neuen EU-Einwanderungspakt

Die designierte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat bei einem Besuch in Italien für einen "neuen Pakt" in der EU-Einwanderungspolitik geworben. "Ich möchte einen neuen Pakt für Migration und Asyl vorschlagen, weil ich denke, dass wir eine neue und frische Sicht (...) auf Migration brauchen", sagte von der Leyen am Freitag bei einer Pressekonferenz nach Gesprächen mit dem italienischen Regierungschef Guiseppe Conte in Rom.