Liam Gallagher: Überraschendes Lob für Chris Martin

Liam Gallagher und Chris Martin credit:Bang Showbiz
Liam Gallagher und Chris Martin credit:Bang Showbiz

Liam Gallagher hat Chris Martin „einen wunderbaren Kerl“ genannt, nachdem er ihn vor Jahren beleidigte.

Der Ex-Oasis-Star beschimpfte den Coldplay-Frontmann im Jahr 2006, weil dieser über Free Trade gesprochen hatte. Er behauptete, der Musiker sehe aus wie ein „Geographielehrer“.

Liam, der noch nie für seine dezente Art bekannt war, schimpfte damals: „Chris Martin sieht aus wie ein Geographielehrer. Was soll das alles mit dem Schreiben von Nachrichten über den Freihandel? Wenn er Dinge aufschreiben will, gebe ich ihm einen Stift und einen Block Papier. Wie ein Haufen Studenten.“ Der freimütige Rocker sagte auch, dass der ‚Yellow‘-Hitmacher wie einer der Charaktere aus der Kinder-TV-Show ‚The Tweenies‘ aussehe, während er seine Beleidigungen auf den Rest der Band ausdehnt. Er fügte damals hinzu: „Ich bin mir sicher, dass er einen guten Job hat, Chris Martin, den Geldbetrag, den er bezahlt bekommt. Aber er sieht aus, als wäre er in The Tweenies. Die ganze Band sieht S*** aus. Haben sie keine Fotos von den Rolling Stones gesehen? Wahrscheinlich nicht.“

Mittlerweile scheint Liam, der seit Jahrzehnten außerdem eine Fehde mit seinem Bruder Noel führt, seine Meinung aber geändert zu haben. Als ein Fan den 49-Jährigen diese Woche fragte, ob er immer noch denkt, dass Chris (45) ein Geographiestudent ist, antwortete er: „Nein, er ist ein wunderbarer Kerl, der den Menschen Liebe und viel Licht bringt.“ Die beiden Stars ließen die Vergangenheit offenbar hinter sich, als sie den Oasis-Hit ‚Live Forever‘ beim One Love Manchester-Benefizkonzert für die Opfer und Familien des Terroranschlags bei Ariana Grandes Konzert 2017 aufführten, bei dem 22 Menschen getötet und 500 verletzt wurden. Die beiden umarmten sich sogar auf der Bühne.