Darum liebt ZZ-Top-Star Billy Gibbons Halloween

(ili/spot)
Musiker Billy Gibbons bei einem Auftritt Ende 2017 in New York City (Bild: Debby Wong/Shutterstock)

Lange Bärte wurden in den vergangenen Jahren ziemlich populär. Einer, der das Gesichtshaar schon viel länger so trägt, ist Billy Gibbons (70), Sänger und Gitarrist der US-Band ZZ Top (seit 1969). "Ich mag es, einen so hohen Wiedererkennungswert zu haben", sagt er dazu im Interview mit der "Welt am Sonntag".

Dass man zu Männern mit langen Bärten sagt, sie sähen aus wie einer von ZZ Top, ärgert ihn nicht. "Im Gegenteil. Der schönste Tag des Jahres ist für mich Halloween. Da gehe ich spazieren, und alle sagen: 'Hey, Mann, du gewinnst für mich den Wettbewerb im Verkleiden, du siehst echt aus wie einer von ZZ Top.'" Dagegen möchte er keinesfalls als "Hipster" bezeichnet werden. "Ich habe ja nicht mal ein Tattoo" - dafür komme er mit seinen 70 ein bisschen zu spät, findet Gibbons.

Würde er den Bart abrasieren?

Billy Gibbons und Bassist Dusty Hill (70) ohne ihre Kult-Bärte? Unvorstellbar! Vor Jahren hätten sie dennoch ein lukratives Angebot bekommen, um alles abzurasieren, erinnert sich der Musiker. "Da gab es tatsächlich mal ein Angebot, als wir zum ersten Mal mit unserer pinkfarbenen Limousine auftauchten. Aber weißt du was? Wir waren uns nicht ganz sicher, was unter unseren Bärten zum Vorschein kommen würde, und haben uns lieber nicht darauf eingelassen. Wer kann denn schon mit Gewissheit sagen, was da alles drin ist, in so einem Bart?", scherzt er.

Von den etwas ekeligen Bildern im Kopf zum Thema Bartpflege ist es da nicht weit: "Das ist witzig. Mit der Popularität von Bärten hat sich auf dem Gebiet tatsächlich einiges getan. Du findest allerhand Zeugs, ganze Kosmetiksets, teure Bartöle, sogar eigene Bartvitamine", schwärmt der US-Star. Aber: Die entscheidende Frage bleibe: "Schläft dein Bart unter oder auf der Bettdecke?" Wie es bei ihm sei, würde er gern verraten, "aber ich schlafe leider immer so schnell ein, dass ich das nicht mit Gewissheit sagen kann. Ich bin doch schon 70", kokettiert Gibbons - und verabschiedet sich zurück zu den Aufnahmen zum neuen Album...

Bluesrock-Band aus Texas

Zusammen mit Keyboarder Lanier Greig (1948-2013), Bassist Billy Etheridge und Schlagzeuger Dan Mitchell gründete Billy Gibbons 1969 in seiner Geburtsstadt Houston, Texas, die US-Bluesrock-Band ZZ Top. Heute steht er mit dem bärtigen Bassisten Dusty Hill und Drummer Frank Beard (70) auf der Bühne.