Ligue 1: Bericht: Neymar fordert von PSG satte Gehaltserhöhung

Die Gerüchte um Superstar Neymar und einen möglichen vorzeitigen Abschied von Paris Saint-Germain reißen nicht ab. Laut einem Bericht der Times hat sich der Stürmer nun mit PSG-Präsident Nasser Al-Khelaifi in Brasilien, wo sich Neymar aktuell nach seiner Verletzung zur Reha befindet, getroffen und eine Gehaltserhöhung gefordert.

Die Gerüchte um Superstar Neymar und einen möglichen vorzeitigen Abschied von Paris Saint-Germain reißen nicht ab. Laut einem Bericht der Times hat sich der Stürmer nun mit PSG-Präsident Nasser Al-Khelaifi in Brasilien, wo sich Neymar aktuell nach seiner Verletzung zur Reha befindet, getroffen und eine Gehaltserhöhung gefordert.

Sollte das Salär des 222-Millionen-Euro-Mannes nicht deutlich aufgestockt werden, drohe der Brasilianer offenbar mit einem Abschied. Laut dem Blatt will Neymar rund eine Million Pfund (1,13 Millionen Euro) pro Woche verdienen.

Damit wäre der 26-Jährige noch vor Barcelona-Superstar Lionel Messi, dessen Jahresgehalt bei den Katalanen rund 46 Millionen Euro betragen soll, mit knapp 60 Millionen Euro der bestbezahlte Fußballer der Welt. Sein Vertrag bei PSG läuft aktuell bis 2022.

Mehr bei SPOX: 20 Millionen aus China - Neuer Werbevertrag für Paris | OGC Nizza: Mario Balotelli und Lucien Favre vor Absprung | Kevin Trapp nach starkem Liga-Comeback: "Bedeutet mir sehr viel"