Linke macht Schutz vor explodierenden Mieten zu einem zentralen Wahlkampfthema

Die Linke zieht mit der Forderung nach Schutz vor explodierenden Mieten in den Wahlkampf. In so genannten Milieuschutzgebieten solle der Quadratmeterpreis bei 8,50 Euro gekappt werden, heißt es in den Kernpunkten zum Bundestagswahlprogramm, die die Parteivorsitzenden Katja Kipping und Bernd Riexinger am Montag in Berlin vorstellten. Bestehende Mieten sollten eingefroren werden. "Wir zeigen, wie sozial gerecht geht. Wir reden Klartext", sagte Kipping.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen