Linksfraktionschef Bartsch fordert von Schulz klare Absage an große Koalition

Der Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Dietmar Bartsch, hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz dazu aufgefordert, eine Fortsetzung der großen Koalition nach der Bundestagswahl auszuschließen. "Martin Schulz muss glasklar erklären, dass er nicht als Minister in ein Kabinett unter Angela Merkel eintritt", sagte Bartsch dem "Tagesspiegel am Sonntag". Eine solche Klärung würde Schulz "glaubwürdiger machen".

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen