Linkspartei sieht Bund-Länder-Einigung zur Kohle zurückhaltend

Die Linkspartei hat auf die Bund-Länder-Einigung zum Kohleausstieg mit Zurückhaltung reagiert. "Der Kohleausstieg im Schneckentempo dauert deutlich zu lange, um das Pariser Klimaabkommen einzuhalten", erklärte der Linken-Klimaexperte Lorenz Gösta Beutin am Donnerstag in Berlin. Er bekräftigte die Forderung nach einem Ausstieg aus der Kohleverstromung bis 2030 statt wie von der Regierung geplant bis spätestens 2038.