Little Mix: Auszeit nach 'Confetti'-Tour

·Lesedauer: 2 Min.
Little Mix: Auszeit nach 'Confetti'-Tour

Die Fans von Little Mix ('Sweet Melody') sind sicher nicht glücklich über den neuesten Social-Media-Post der drei Bandmitglieder: Am Donnerstag (2. Dezember) gaben Jade Thirlwall (28), Perrie Edwards (28) und Leigh-Anne Pinnock (30) in einem gemeinsamen Statement bekannt, dass das Trio nach seiner 'Confetti'-Tour eine Auszeit einlegen wird.

"Ein wundervolles Non-Stop-Abenteuer"

Am 9. April startet die Tour im nordirischen Belfast und endet am 14. Mai in der O2 Arena in London. "Wir wollten euch alle wissen lassen, dass wir nach der 'Confetti'-Tour im April/Mai nächsten Jahres eine Pause mit Little Mix einlegen werden", begannen sie ihre Nachricht. "Es waren 10 unglaubliche Jahre, ein wundervolles Non-Stop-Abenteuer, und wir fühlen, dass es an der Zeit ist, eine Pause zu machen, damit wir uns erholen und an anderen Projekten arbeiten können. Wir können euch nicht genug für eure Liebe und unendliche Unterstützung von Beginn an danken. Wir lieben euch alle SO sehr." Die Popstars betonten aber auch, dass sie sich nicht trennen werden und auch in Zukunft weiter gemeinsam Musik veröffentlichen wollen.

Little Mix kommt zurück

Nach zehn Jahren haben sich die Musikerinnen diese Pause redlich verdient. Doch so sehr sie sich auf die Auszeit freuen, fiebern sie jetzt schon der Zeit entgegen, in der sie erneut gemeinsam Musik machen werden. "Wir haben so viele unglaubliche Erinnerungen mit euch allen gemacht und wir können es kaum erwarten, noch mehr zu machen", so die Sängerinnen. "Wir sind Schwestern und wir werden uns und euch, die Fans, immer in unserem Leben haben. Little Mix ist für immer. Wir sehen uns auf Tour! Jade, Leigh-Anne und Perrie".

Die Nachricht schließt ein ereignisreiches Jahr für Little Mix ab, in dem Leigh-Anne im August Zwillinge zur Welt brachte und Perrie im selben Monat einen Sohn gebar. Zuvor hatte Jesy Nelson die Gruppe im Dezember 2020 verlassen.

Bild: Nils Jorgensen/INSTARimages.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.