Live-Musik, Vorträge, Lichtshow: Hamburgs Museen machen die Nacht zum Tag

„Lange Nacht der Museen“ mit Blick hinter die Kulissen und Aktionen zum Mitmachen.

Mit Naturfarbstoffen in eiszeitlichen Höhlen malen, eine Hula-Hoop-Lichtshow bei der Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe bestaunen oder Seemannsgarn im Altonaer Museum entwirren: Bei der „Langen Nacht der Museen“ werden die Besucher selbst aktiv. Rund 800 Veranstaltungen stehen zwischen 18 und 2 Uhr in 54 Häusern auf dem Programm.

„In der 17. Museumsnacht ermöglichen passionierte Museumsmitarbeiter den Besuchern Einblicke in ihre Arbeit – auch hinter den Kulissen“, versprach die Leiterin des Museumsdienstes, Vera Neukirchen, gestern auf einer...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo