Tedesco vor Derby: So steht es um Goretzka

Domenico Tedesco spricht vor dem Derby gegen den BVB

Derby-Time in der Bundesliga: Der FC Schalke 04 tritt am Samstag in der Bundesliga bei Borussia Dortmund an (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER).

Nach dem 2:0-Sieg gegen den HSV steht Schalke in der Tabelle zum ersten Mal seit 911 Tagen wieder vor dem BVB. Während die Königsblauen aktuell Zweiter sind, rutschten die Westfalen auf Rang fünf ab.

Vor dem brisanten Duell spricht S04-Coach Domenico Tedesco über sein erstes Ruhrderby.

SPORT1 begleitet die Pressekonferenz ab 11 Uhr im LIVETICKER:

+++ Wir verabschieden uns nun von der PK  +++

Verweisen aber auf den LIVETICKER zum Derby am Bundesliga-Samstag. Bis dahin. Auf Wiedersehen!

+++ Heidel über Machtwechsel im Pott +++

"Also wir freuen uns natürlich, dass wir auf dem zweiten Platz stehen. Das hat aber noch lange nichts mit einem Machtwechsel zu tun. Das Ziel ist das auch gar nicht. Ich kann auch nicht permanent verfolgen, was gerade bei Dortmund passiert. Es ist auch erst der 12. Spieltag, nicht mehr, aber auch nicht weniger."

+++ Italienisches Temperament bei Tedesco +++

"Ich bin zwar Italiener, aber in Deutschland aufgewachsen und wir arbeiten hier schon sehr sachlich."

+++ Schalke-Fans +++

"Ich freue mich sehr über die Unterstützung unserer Fans - vermutlich sehen wir viele von ihnen auch am Freitag beim Abschlusstraining auf Schalke."

+++ System von Bosz +++

"Das System ist nicht entscheidend. Zu jedem System gehört nämlich eine Interpretation. Es kommt eher auf die Spieler an, wie sie dieses interpretieren."

+++ Einsatz von Goretzka +++

"Es kommt darauf an, wie er heute auch in den Defensivzweikämpfen zurechtkommt. Ob er von Anfang spielt oder vielleicht eingewechselt wird, muss man sehen. Er wird uns auf jeden Fall helfen."


+++ Das öffentliche Abschlusstraining +++

"Ich brauche gar nicht hoffen, dass da einige Fans da sein werden. Ich bin mir sicher, dass das so ist. In einem meiner ersten Gespräche mit Christian Heidel hat er das gleich erzählt, was vor so einem Derby so los ist.

+++ Worauf kommt es an? +++

"Vor allem auf die emotionale Intelligenz. Wir müssen konzentriert spielen und unser Ziel immer vor Augen haben. Dabei vertraue ich aber auf unsere Stärken: Viel zu arbeiten und zu laufen."

+++ Heidel über Platz 2 +++

"Ich werde den zweiten Platz nicht überbewerten, das ist eine schöne Momentaufnahme. Aber selbstverständlich hat der Coach mit seinem Trainerteam großen Anteil daran."

+++ Bedeutung des Spiels +++

"Als Kind und Jugendlicher habe ich schon die Spiele verfolgt. Viele Fans haben mir die Bedeutung des Derbys erklärt. Sie haben gesagt: ‚Trainer die Saison ist egal, Hauptsache wir gewinnen das Derby.'"

+++ Derby im Alltag +++

"Beim Brötchen holen habe ich schon gemerkt, dass die Vorfreude auf das Derby im Umfeld groß ist. Alle waren besonders freundlich zu mir", sagt der Schalke-Coach schmunzelnd.

+++ So steht es um Goretzka +++

"Leon war am Mittwoch wieder dabei und hat alle Übungen dosiert absolviert. Es war noch eine kleine Belastungssteuerung. Er hat aber keine Schmerzen mehr, ihm geht es gut."

+++ BVB-Krise +++

"Auch wenn der BVB gerade nicht so gut drauf ist, sind die Dortmunder eine starke Top-Mannschaft, die auf jeder Position enorm viel Geschwindigkeit hat und immer wieder die Laufwege in die Tiefe suchen. Wir werden sie nicht unterschätzen." 

+++ "Normales Spiel" +++

"Wir freuen uns auf das Spiel und bereiten uns genauso konzentriert auf das Derby vor wie auf jede andere Partie. Man spürt aber, dass das Derby bevorsteht." 

+++ Rivalität +++

"Ein Derby ist immer etwas Schönes. Vor allem wegen der Emotionen. Bei aller Rivalität hoffe ich aber, dass es friedlich vonstatten geht."

+++ Gemeinsam für den Erfolg +++

Zum Anfang zeigen die Schalker einen Trailer mit Highlights aus zahlreichen Derbys. Emotionen pur.

+++ Los geht's  +++

Tedesco begrüßt lächelnd die Pressevertreter und wirkt sehr gelassen. Kein Wunder, denn der Schalke-Coach sitzt fest im Sattel, während BVB-Trainer Peter Bosz um seinen Job bangen muss.

+++ Tönnies mit Kampfansage an BVB  +++

Schalke-Boss Clemens Tönnies denkt schon an die Zukunft und will dem BVB nicht nur für einige Wochen die Stirn bieten.

"Wir wollen auch langfristig wieder vor Dortmund stehen, wir wollen den BVB am liebsten wieder überholen. Das muss aber noch nicht in dieser Saison sein - wenn es passiert, ist es natürlich trotzdem gut", so Tönnies im kicker

+++ Gute Stimmung bei den Knappen  +++


Die Vorfreude aufs Derby steigt, wie diese Trainingsbilder vom Mittwoch deutlich zeigen.

+++ Schalkes neuer Shootingstar McKennie  +++


Auf der Konsole hat Weston McKennie den Erzrivalen aus Dortmund bereits geschlagen. Ob er am Samstag auch einen Sieg feiern kann?

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen