Lkw-Tragödie in Texas: 46 Leichen auf Ladefläche entdeckt

Die texanischen Einsatzkräfte waren fassungslos: In einer abgelegenen Gegend nahe der Metropole San Antonio sind auf der Ladefläche eines Lastwagens die Leichen von 46 Menschen entdeckt worden.

Den grausamen Fund machte ein Stadtangestellter, nachdem er einen Hilfeschrei gehört hatte. Er fand am Laswagen einen leblosen Körper. Eine Tür der Ladefläche soll offen gewesen sein. Die Polizei sprach von einer Tragödie. Es handle sich wahrscheinlich um einen Fall von Menschenschmuggel. 16 Menschen seien in umliegende Krankenhäuser gebracht worden, darunter vier Kinder. Die Überlebenden hätten unter schwerer Dehydrierung gelitten, sagte ein Polizeisprecher.

Angaben zur Nationalität der Menschen wurden nicht gemacht. Texas wird zur Zeit von einer Hitzewelle heimgesucht.

Der texanische Gouverneur Greg Abbott machte US-Präsident Joe Biden für das Drama verantwortlich. Der Tod der Menschen im Lkw sei auf Bidens "Politik der offenen Grenze" zurückzuführen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.