London und München im Vergleich - "Münchner sind die herzlichsten Leute überhaupt"

Lukas Schauer

Die Lektorin Kathinka Nohl zieht 2013 der Liebe und des Jobs wegen nach London. Ihre Rückkehr nach München gestaltet sich unerwartet schwierig. Darüber schreibt die 30-Jährige in ihrem Blog.

München - Nach dreieinhalb Jahren in der englischen Hauptstadt London kommt Kathinka Nohl Anfang 2017 wieder nach München zurück. Doch die Stadt fühlt sich auf einmal anders an. Oder ist das nur Einbildung? Darüber schreibt sie in ihrem Blog "Tagebuch einer Heimkehrerin".

Die AZ hat Kathinka Nohl getroffen. Ein Gespräch übers Heimkommen, das typische München-Gefühl, das Nachtleben im Vergleich und warum U-Bahnfahren in München fast noch stressiger ist als in London.

ABENDZEITUNG: Frau Nohl, haben Sie sich schon wieder eingelebt? KATHINKA NOHL: Ich arbeite daran! Es wird von Tag zu Tag ein bisschen einfacher und normaler wieder hier zu sein, aber ich gebe zu, manchmal habe ich doch noch Heimweh nach London. Das ist ein ziemlich seltsames Gefühl, weil ich ja solange Heimweh nach München hatte. Aber London wurde doch irgendwann zu meinem Zuhause und da dauert es wohl noch ein bisschen, bis ich hier wirklich wieder so richtig angekommen bin.

Sie haben anfangs den Bussen hier mittels Winken signalisiert, dass Sie mitfahren wollen (wie in London üblich, d.Red.). Wurden Sie manchmal fragend angeschaut? (lacht) Ja, das ist schon passiert – und passiert auch immer noch manchmal. Die Episode mit dem Bus ist ein gutes Beispiel. Aber ich muss auch immer noch lernen, dass man nicht überall Smalltalk macht und sich Türsteher beispielsweise nicht unbedingt freuen, wenn man beim Rauchen mit ihnen plaudert. In London sind sie immer froh über ein bisschen Ansprache.Ich glaube hier in München haben sie dann eher das Gefühl, weniger furchteinflößend zu sein.

Spätestens nach der ersten U-Bahnfahrt war es aber wieder da, dieses "München-Gefühl", oder? Also dieses "München-Gefühl" ist für mich etwas sehr Positives, da gehört sowas wie Gemütlichkeit und Entschleunigung dazu, draußen ein kühles Bier trinken.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen