"Was ist da los?!": Sophia Thomalla macht Dating-"Megastars" gepfefferte Ansage

·Lesedauer: 4 Min.

Hier daten die Profis: Alle 20 Singles, die in "You Are The One - Reality Stars in Love" (TVNOW) um insgesamt 200.000 Euro, Ruhm und, ja, auch die Liebe ihres Lebens kämpfen, haben ihr Ding auch schon vor anderen Kameras durchgezogen. Von Moderatorin Sophia Thomalla sind wohl keine Streicheleinheiten zu erwarten.

Ein bisschen kann einem schon schwindlig werden vor lauter epischen Tattoos auf eben solchen Oberarmen und -weiten, vor kompliziert geschlungenen Kettchen-Bikinis und diversen Vorstellungen einer Traumbeziehung. "Are You the One?", die Show, die sowohl dramat(urg)isch als auch besetzungstechnisch die Essenz anderer RTL-Dating-Formate wie "Ex On the Beach", "Die Bachelorette", "Love Island" und "Temptation Island" abschöpft, erfordert erst mal Überblick: Wer ist wer, woher kennen wir sie oder ihn, wer war schon mal mit wem verstrickt und wer hat den größten ... Instagram-Account?

Das gilt nicht nur für das TV-Publikum, sondern auch die Paarungswilligen selbst: "Ich kenn' den", ist beim Einzug zu hören, und "Mit der hatte ich schon mal was". Alte Freunde und Feindinnen werden wieder gemeinsam in der Villa, am Pool oder Strand von Paros liegen, Seite an Seite, Rücken an Rücken oder auch mal aufeinander. Ist das "Match" dann vorläufig perfekt, steht auch der "Boom Boom Raum" zur Verfügung, dessen Zweck sich auch nicht Eingeweihten unmittelbar erschließen dürfte.

Bei
Bei

 

"Ich nehme mir einfach, was ich will!"

Kurz: "Es fühlt sich an wie nach Hause kommen", seufzt Jill, mit 20 Jahren die jüngste Kandidatin, als sie die Bar ansteuert - und damit direkt Kandidat Alex, den sie "sympathisch" findet. Es gilt, keine Zeit zu verlieren, also gleich ein heißer Kuss und die fast unmittelbar folgende Erkenntniss, dass es bei den beiden nur auf "Bro-Basis" funktionieren könne.

Wie sonst, wenn nicht offensiv? Da sind sich die dunkelhaarige Jill und ihr blondes Pendant Walentina (21) einig. Beide beschreiben sich als "ehrlich, direkt, weißt du, was ich meine?" Subtile Anbahnung sei nicht wirklich Walentinas Stil: "Ich nehme mir einfach, was ich will!"

"Kampf der Realitystars" und mehr: So trashig wird der TV-Sommer

Und wenn das nicht funktioniert, wie im Fall des gut gebauten Leistungsschwimmers Tommy (26) aus Nizza, der sich erst umgarnen und küssen lässt, Walentina aber dann die kalte Schulter zeigt? "Dann hat er Pech gehabt", so die zu allem Entschlossene: "Wenn man sich mit mir anlegt, spielt man mit dem Feuer." Denn was ist schon ein Kuss? Keinesfalls ein Zeichen für Tieferes, auch hier sind sich die Youngster-Mädels einig: Schließlich gelte es, im Zeichen des Überblicks "alle auszuprobieren".

Puzzle dir das
Puzzle dir das

 

Sophia Thomalla: "Eigentlich müsstet ihr alle schon unter der Haube sein!"

So viel Effektivität erfordert Einsicht. "Jeder der mich kennt, weiß, ich bin real", weist Walentina gleich zu Beginn auf ihren hauptsächlichen Charakterzug hin. Dass es sich bei ihr und anderen Turbo-Romantikern nicht um Erscheinungen handelt, ist manchmal schwer zu fassen, schließlich spielen sie fortwährend auf Zwists und "Storys" an, die sich vor allem auf ihren Social-Media-Accounts zugetragen haben.

"Herzlich willkommen im Irrenhaus", seufzt Kandidatin Finnja denn auch zu Beginn. Moderatorin Sophia Thomalla ergänzt süffisant auf Englisch: "Welcome to the Reality, ihr Megastars!" Bauchpinselei ist der Camp-Chefin nicht zu erwarten. Dafür aber manche Breitseite. Mit Blick auf die einschlägigen TV-Erfahrungen der Teilnehmenden stichelt sie: "Was ist das los? Was ist da schiefgelaufen? Eigentlich müsstet ihr alle schon unter der Haube sein!"

Internationaler Tag des Kusses: Dating-Tipps für Tinder und Co.

Bei aller Ironie, weiblicher Abgebrühtheit und Ergebnissen knallharter Männer-Fitness geht es bei "Are You The One" fortwährend um das Eine - die perfekte Liebe. Von Traumfrauen, hingebungsvollen Partnern, gemeinsamer Zukunft inklusive schicken Häusern und Kindern ist da die Rede, von Hoffnungen auf etwas "Ernstes" und echten Austausch.

Wie ein offenes Bilderbuch lässt sich Diogo betrachten. Sein von vielen Hanteln und Nadeln gestalteter Brustkorb bietet viel Raum für Herz - was der 26-Jährige bereitwillig an sein
Wie ein offenes Bilderbuch lässt sich Diogo betrachten. Sein von vielen Hanteln und Nadeln gestalteter Brustkorb bietet viel Raum für Herz - was der 26-Jährige bereitwillig an sein

 

Offensive Ladys, verschreckt-verschüchterte Herren

Im Detail läuft das dann ganz schön klassisch: "Wenn ein Mann sagt 'Lass uns mal reden', finde ich das total sexy", gibt Kathleen zu. Eugen, den Aurelia zu klaren Aussagen über seine Gefühle motivieren will ("Ich weiß halt, was ich mir selbst wert bin"), überfordern "Diskussionen" gnadenlos: "Bei so viel Druck mache ich zu. Gib mir mal drei Sekunden zum Klarkommen".

Hemmungsloses Treiben im Whirlpool: "Princess Charming" bekommt davon nichts mit

Kraftpaket Diogo ("Sternzeichen Schütze? Sagt mir nichts") wiederum bescheinigt Romantikerin Aurelia "sehr krasse Ausstrahlung", und Ex-"Bachelorette"-Umwerber Manuel sagt seinem dunkelhaarigen Date Jules, dass er eigentlich auf Blonde steht. Jules selbst ist Manuel "zu lieb", sie brauche mehr "Pep". Insgesamt sind bei "AYTO" eindeutig die Frauen auf dem Vormarsch und die Männer tendenziell verschreckt. "Pass auf, das ist eine, die Palaver macht", warnt Diogo Tommy vor Valentina: "Die macht dir safe 'ne Movie Scene."

Die vergleichsweise unbeschriebene Aurelia wäre da eine Kandidatin.
Die vergleichsweise unbeschriebene Aurelia wäre da eine Kandidatin.

An filmreifen Szenen fehlt es "Are You the One?" also keinesfalls, und der Tanga-Reigen wird nach diesem Auftakt munter weiter gehen. Bei aller Aufgewühltheit kommt die ultimative Beruhigung von Sophia Thomalla selbst: "Das perfekte Match ist ja schon da. Ihr müsst es nur noch finden."

VIDEO: Jennifer Aniston: Keine Lust auf Online-Dating

 

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.