„Lost Place“ in Hamburg: Verlassen und verfallen: Das Geisterhaus von Airbus

·Lesedauer: 1 Min.

Einzelhäuser mit verrammelten Fenstern, verrottete Hütten, Garagen-Ruinen und ein geheimnisvoller Bunker: An diesem Lost Place gehen Tausende jeden Tag vermutlich achtlos vorbei – das Areal Neßdeich 190 befindet sich nämlich direkt am Haupteingang von Airbus in Finkenwerder. Doch schon bald soll hier für 60 Millionen Euro etwas Neues entstehen. Noch bis August 2019 lebten Menschen in den Häusern auf dem fast 15.000 Quadratmeter großen Areal gegenüber dem Geburtshaus des Schriftstellers Gorch Fock. Ein Baustoffhändler ging hier ebenfalls bis vor einigen Jahren noch seinem Gewerbe nach. In der kurzen Zeit des Leerstands aber hat sich die Natur schon vieles zurückgeholt, Schlingpflanzen ranken sich an Lampen und...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo