Mit Lottoschein: Mann fordert in Bank 2 Millionen Euro – dann rastet er aus

Vom angeblichen Gewinner zum richtigen Verlierer: Ein 23-jähriger Mann hat am Sonnabend gegen 21.45 Uhr eine Bankfiliale im Hauptbahnhof betreten und mit einem Lottoschein die Herausgabe von zwei Millionen Euro gefordert. Weil er kein Geld bekam, rastetet er aus. 

Nach Polizeiangaben ging er zielstrebig mit seinem angeblich gewinnbringenden Lottoschein zu einem Bankangestellten. Er...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo