Lula und Bolsonaro: Letztes TV-Duell vor Stichwahl

Rio de Janeiro (dpa) - Vor der Stichwahl um das Präsidentenamt in Brasilien haben sich Amtsinhaber Jair Bolsonaro und der ehemalige Staatschef Luiz Inácio Lula da Silva in einem letzten TV-Duell gegenseitig schwer beschuldigt und der Lüge bezichtigt.

Der linke Herausforderer Lula behauptete am Freitagabend (Ortszeit), dass unter dem rechten Präsidenten in Brasilien 33 Millionen Menschen Hunger litten. Bolsonaro antwortete: «Hör' auf zu lügen.» Lula entgegnete, sein Kontrahent wisse genau, wer lüge.

Viele Fragen blieben unbeantwortet. Bolsonaro wich aus, als Lula ihn fragte, wie er das Land aus internationaler Isolation holen wolle. An anderer Stelle forderte er Lula, der sich am Ende einer Antwort wegdrehen wollte, auf: «Bleib' hier, Mann!» Lula blaffte zurück: «Ich möchte nicht in deiner Nähe sein.» Der Ex-Präsident hatte die erste Runde am 2. Oktober gewonnen, aber weniger deutlich als erwartet. Die Stichwahl gilt als offen. Mit Ergebnissen wird in der Nacht zum Montag gerechnet.