Lumma CLR G770 R auf Basis der Mercedes G-Klasse

de.info@motor1.com (Stefan Leichsenring)
·Lesedauer: 2 Min.
Lumma CLR G770 R (2021)
Lumma CLR G770 R (2021)

Tuner krönt sein Programm für den Offroader mit einem King of the Road

Wer seine Mercedes G-Klasse tunen will, stößt unweigerlich auf Lumma. Die Firma aus Winterlingen in der Schwäbischen Alb krönt nun ihr umfangreiches Tuningprogramm für die aktuelle G-Klasse nun mit dem Lumma CLR G770 R, einer neuen Version des CLR G770.

Maskuline Karosseriekomponenten, radhausfüllende 24-Zoll-Aluräder sowie kraftvoll klingende Abgasanlagen sollen den Offroader zum unüberseh- und überhörbaren King of the Road machen. Im Vergleich zum weiterhin erhältlichen CLR G770 bietet die neue R-Version eine Vielzahl an technischen und optischen Neuheiten.

So wurden Front und Heckpartie komplett neu gestaltet. Die neuen Stoßfänger passen zu den modifizierten hinteren Türaufsätzen, der Designblende zwischen den Heckleuchten sowie dem Frontgitter mit den Zusatztagfahrleuchten.

Zudem erhielten die Kotflügelverbreiterungen eine technische Verbesserung: Diese sind nun aus PUR-RIM-Kunststoff gefertigt, können ohne Klebevorgänge direkt am Fahrzeug verschraubt werden und sind somit problemlos rückrüstbar, so Lumma. Die Fertigung in PUR-RIM soll zudem für eine passgenaue Montage sorgen und zeit- und kostenintensive Lackiervorbereitungen reduzieren. Wahlweise offeriert Lumma seine Karosseriekomponenten aus Carbon mit sichtbarer Kohlefaserstruktur.

Lumma CLR G770 R (2021)
Lumma CLR G770 R (2021)

Weitere Teile fasst Lumma in den Paketen Performance+ und Sport+ zusammen. Sport+ umfasst unter anderem Ersatzradabdeckung, Frontgrillrahmen, Frontemblem, Dachblende mit Zusatzscheinwerfer, Dachheckspoiler sowie einen Aufsatz für die Motorhaube.

Speziell an die G-Klasse angepasste Raddesigns und -größen werden ebenfalls angeboten. Ein Highlight bilden die 24-Zoll-Aluräder mit dynamisch gezeichneten Speichen. Daraus resultiert nicht nur eine sportliche Optik, die Räder bieten auch Traglasten von bis zu 970 Kilo je Rad. Lumma empfiehlt dazu Reifen in der Dimension 295/30-24 vorne und 355/25-24 hinten.

Speziell für den AMG G 63 wurde eine Sportabgasanlage entwickelt. Die beiden klappengesteuerten Endschalldämpfer verzieren dabei die Flanken mit jeweils drei schwarzen oder drei verchromten Edelstahlendrohren pro Seite. Für die Modelle G 350d sowie 400d gibt es Sportauspuffblenden, die links und rechts mit je zwei schwarzen Endrohren an das große Topmodell erinnern.

Im Interieur kann alles vom Armaturenbrett, über die Sitze bis hin zur Teppichausstattung komplett umgestaltet werden, unter anderem mit feinem Leder oder Carbon. Die Preise für das Umbaukit CLR G770 R beginnen bei 12.700 Euro. Der Umbau mit Lackierung erfolgt entweder direkt bei Lumma oder in einer der Partnerwerkstätten.