Münsters Oberbürgermeister Lewe erneut zum Präsidenten des Städtetags gewählt

Markus Lewe (CDU) ist erneut zum Präsidenten des Deutschen Städtetags gewählt worden. Die Hauptversammlung des kommunalen Spitzenverbands wählte den Oberbürgermeister aus dem nordrhein-westfälischen Münster für eine weitere Amtszeit.
Markus Lewe (CDU) ist erneut zum Präsidenten des Deutschen Städtetags gewählt worden. Die Hauptversammlung des kommunalen Spitzenverbands wählte den Oberbürgermeister aus dem nordrhein-westfälischen Münster für eine weitere Amtszeit.

Der Deutschen Städtetag wird für weitere zwei Jahre von Markus Lewe (CDU) geführt. Die Hauptversammlung des kommunalen Spitzenverbands wählte den 58-jährigen Oberbürgermeister aus dem nordrhein-westfälischen Münster am Donnerstag in Köln für eine weitere Amtszeit. Lewe führt den Städtetag seit 2021. Zudem war er bereits zwischen 2018 und 2019 Präsident, in der Zwischenzeit Vizepräsident.

Die Hauptversammlung wählte außerdem den Leipziger Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) sowie die Bonner Oberbürgermeisterin Katja Dörner (Grüne) zum Vizepräsidenten beziehungsweise zur Vizepräsidentin, wie der Verband mitteilte. Wie Lewe gehört auch Jung seit vielen Jahren zum Präsidium des Städtetags und war von 2019 und 2021 dessen Präsident. Dörner gehört dem Präsidium des Verbands, der 3200 Städte und Gemeinden vertritt, seit 2020 an.

bro/cfm