Mützenmacher aus Hamburg: Jede Mütze ist ein Unikat

Sie erfüllen selbst die kuriosesten Mützen-Wünsche: egal ob Kopfbedeckungen aus alten Kaffeesäcken oder passend zum Oldtimer-Sitzbezug. „Die Mützenmacher“ rund um Patrick und Anita Rentzsch stellen bereits in fünfter Generation Mützen aller Art her. Sie verstehen ihr Handwerk wie kein Zweiter.

„Unsere Mützen sind mit viel Liebe gemacht, das wissen unsere Kunden sehr zu schätzen“, erzählt Inhaber Patrick Rentzsch (47). Jede Woche aufs Neue beglücken er und seine Frau Jung und Alt mit ihren Kopfbedeckungen auf dem Eppendorfer Isemarkt. Zum bunt gefächerten Sortiment zählen unter anderem die besonders beliebten Schiebermützen, Elbsegler, Newsboy- und Basecaps, aber auch spezielle Varianten wie Kapitänsmützen oder die bekannte Sherlock Holmes Mütze mit Ohrenklappen, die oben durch eine Lederschleife zusammengebunden werden.

Je nach Saison wechselt das Material: Im Sommer kommen leichte Stoffe aus Baumwolle oder Leinen zum Einsatz, im Winter eher festere aus Wolle oder handgewebtem Tweed. 

Traditionsunternehmen aus Ungarn

Dabei...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo