Maas berät bei Außenminister-Treffen in Paris über Nahost-Friedensprozess

·Lesedauer: 1 Min.
Bundesaußenminister Maas reist nach Paris

Außenminister Heiko Maas (SPD) berät am Donnerstag in Paris mit seinen Kollegen aus Jordanien, Ägypten und Frankreich über den Nahost-Friedensprozess. Es ist das fünfte Treffen der Minister im sogenannten Münchner Format. Zuletzt waren sie im Januar in der ägyptischen Hauptstadt Kairo zusammengekommen. Die beteiligten Staaten wollen nach Angaben des Auswärtigen Amts Bewegung in den festgefahrenen Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern bringen und langfristig den Weg für die Wiederaufnahme von direkten Gesprächen ebnen. Im Anschluss an das Treffen ist eine Pressekonferenz geplant (gegen 14.45 Uhr)

Maas reist gemeinsam mit dem jordanischen Außenminister Ayman Safadi nach Paris, den er in Berlin empfangen hat. In Israel stehen am 23. März Neuwahlen an. In den Palästinensergebieten sollen einige Wochen später die ersten Wahlen seit 15 Jahren stattfinden. Die Parlamentswahl ist für den 22. Mai geplant und die Präsidentschaftswahl für den 31. Juli.

bfi/cp