Maas und Blinken besuchen Holocaust-Mahnmal

·Lesedauer: 1 Min.
Blinken bei seiner Ankunft in Berlin

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) und sein US-Kollege Antony Blinken besuchen am Donnerstag (11.00 Uhr) das Holocaust-Mahnmal in Berlin. Dort wollen die beiden Politiker einen Kranz niederlegen und dann eine Vereinbarung zur engeren Zusammenarbeit bei den Holocaust betreffenden Themen unterschreiben. Am Nachmittag wollen die Außenminister mit Jugendlichen aus beiden Ländern über die Zukunft der transatlantischen Beziehungen diskutieren.

Blinken war am Mittwoch zu seinem ersten Deutschland-Besuch als US-Außenminister in Berlin eingetroffen. Bei einem Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) würdigte er die Bedeutung der Zusammenarbeit mit Deutschland: "Die USA haben keinen besseren Partner und keinen besseren Freund als Deutschland." Am Freitag trifft Blinken in Paris den französischen Präsidenten Emmanuel Macron, auch Italien steht auf dem Programm seiner Europa-Tour.

jes/mkü/cp

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.