Maas kündigt Beratungen mit Paris und London zum Atomkonflikt mit dem Iran an

Deutschland, Frankreich und Großbritannien wollen nach Angaben von Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) am Montag über den weiteren Rückzug des Iran aus dem internationalen Atomabkommen beraten. Die Ankündigung Teherans, sich nicht mehr an die Begrenzung der Zahl der Zentrifugen für die Urananreicherung zu halten, könne "nicht einfach so achselzuckend" hingenommen werden, sagte Maas im Deutschlandfunk. Die Entscheidung stehe "nicht im Einklang mit dem Atomabkommen".