Maas trifft zu 30. Jubiläum des Weimarer Dreiecks Außenminister Polens und Frankreichs

·Lesedauer: 1 Min.
Heiko Maas (AFP/Markus Schreiber)

Anlässlich des 30-jährigen Bestehens des sogenannten Weimarer Dreiecks kommt Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) am Freitag in Weimar zu einem Gespräch mit seinem französischen Kollegen Jean-Yves Le Drian sowie Polens Außenminister Zbigniew Rau zusammen. Im Anschluss (ca. 13.15 Uhr) findet eine Pressebegegnung in der Bauhaus-Universität Weimar statt. Im Mittelpunkt der Minister-Begegnung sollen laut Auswärtigem Amt außen- und europapolitische Themen stehen.

Das Weimarer Dreieck war im August 1991 - 13 Jahre vor dem polnischen EU-Beitritt - als Forum zum politischen Austausch zwischen Deutschland, Frankreich und Polen ins Leben gerufen worden. In den vergangenen Jahren hatte das Format aber an Bedeutung verloren. Zuletzt hatten sich Maas, Le Drian und Rau im Oktober des vergangenen Jahres im Weimarer Format getroffen.

isd/cp

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.