„Mache mir Sorgen“: Hamburger Förster schlägt Alarm: Klimawandel bedroht Wald

·Lesedauer: 1 Min.

Der Klimawandel bringt weitreichende Veränderungen mit sich – Anzeichen dafür sind auch in Hamburg erkennbar. Im Bergedorfer Gehölz sieht der Wald mit seinen herbstlichen Farbtönen zwar schön und gesund aus – doch der Eindruck täuscht. Die trockenen Sommer haben deutliche Spuren hinterlassen. Das trainierte Auge des Revierförsters Tim Laumanns sieht das sofort. Er macht sich Sorgen. „Es ist hier in Bergedorf vielleicht noch nicht ganz so dramatisch“, sagt Laumanns im MOPO-Gespräch. Das liege auch an der guten geologischen Lage, von der die Bäume noch zehren könnten. Sie sei eine Art Puffer. „Der gute Standort verzögert die Entwicklung hier noch ein bisschen. Doch ich mache mir mittelfristig Sorgen, wenn das mit dem Klima so weitergeht.“ Die trockenen Sommer in den vergangenen Jahren haben...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo