Umstyling bei der TV-Show "Beauty & The Nerd"

Carmen Schnitzer

"Heute ist gefühlt wie Finale", fand Kandidatin Kim, denn in der ProSieben-Show "Beauty & The Nerd" fand das große Make-Over statt. Aus trottelig gestylten Nerds sollten schicke Granaten werden. Davor gab's Promi-Besuch, eine emotionale Aussprache und Dschungelcamp-ähnliche Ekelprüfungen ...

Hach, was Trash-TV doch bewirken kann: "Dass Frauen eigentlich sozusagen Menschen sind wie wir alle und nicht irgendwie Monster", das habe er in den letzten Wochen gelernt, resümierte Illya (21) in der aktuellen Folge von "Beauty & The Nerd". Besonders Spielpartnerin Kim (19) hatte es dem Karohemden-Fan angetan, zum wiederholten Mal gestand er den ProSieben-Reportern seine Verknalltheit.

Beauty Victoria (22) dagegen wurde mit ihrem Jugendschwarm konfrontiert, zu dessen Foto sie es sich als Teenie "immer selber gemacht" habe. Too much information? Nicht doch, wer Trash-TV liebt, muss in solchen Dingen schmerzfrei sein. Zumal Folge vier sogar vergleichsweise soft daherkam. Denn geben wir's zu: Die letzte Woche ausgeschiedene, mit Elena-Miras'schem Aggressionspotenzial ausgestattete Remmidemmi-Emmy (20) fehlte schon ein bisschen.

Enttäuschte Superhelden und ein Star-Juror

Doch auch ohne sie gab's Streit und Tränen. Dafür sorgte die Challenge der Nerds, in der diese "ihre" Beautys in Superheldinnen verwandeln sollten - beziehungsweise einen Superhelden, denn, wir erinnern uns, im Falle Chris (28) und Jenny (33) ist er der "Beauty" und sie die "Nerdin". Aufgabe war es, einen Charakter mit kleiner Hintergrundstory zu kreieren sowie ein passendes Kostüm zu schneidern, das erst kurz vor der Präsentation angezogen und vorher nicht anprobiert werden durfte. Dazu checkten und notierten sich alle Nerds die Maße ihrer Beautys, nur Julien (32) hielt das für unnötig und saß auch sonst viel rum, während die anderen Köpfe und Nähmaschinen zum Glühen brachten.

Lesen Sie auch: Bei "Beauty & The Nerd" fallen alle Hemmungen

Juliens Beauty Malin (28) fand das nicht so dolle: Ihr Kostüm werde "wahrscheinlich sitzen wie Sch..." Und ja, tatsächlich war es zu klein, musste aufgerissen und ihr - beziehungsweise Magic Malin - improvisiert an den Körper gebunden werden. Ob's mit Maßen besser geklappt hätte? Auch Superheld Endgamer alias Chris passte trotz vorheriger Abmessung nicht recht in seinen grünen Anzug, auch er war deswegen schwer angenervt und tat seinen Unmut vor laufender Kamera kund: Seine Tipps habe Jenny "viel ignoriert. Ich bin deswegen ein Stück weit enttäuscht." Diese Abreibung verletzte Jenny, die sich von besagten Tipps unter Druck gesetzt gefühlt hatte. Es kam zur emotionalen Aussprache, Tränen und Versöhnungs-Knuddeln inklusive.

Die "Nerd-Challenge" gewann schließlich "einjimig" Nerd Elias (24), der seinem Schlagersternchen Annabel (32) die kunterbunte, singende Superheldin Sensonica auf den Leib geschneidert hatte. Moment, "einjimig"? Jepp, dieses pfiffige Wortspiel bemühte der Off-Sprecher, denn als Juror der Challenge fungierte Schauspieler Jimi Blue Ochsenknecht (28), den kaum ein Nerd kannte, an den jedoch Beauty Victoria heiße Erinnerungen hatte: "In den war ich verliebt!" Womit auch geklärt wäre, von welchem Jugendschwarm hier eingangs die Rede war.

Ekelprüfungen à la Dschungelcamp

Für die "Beauty-Challenge" wurde die Hübschen-Fraktion auf Ibiza-Sightseeing-Tour geschickt, ohne zu erfahren, was eigentlich ihre Aufgabe war, und weil letztlich alles zählen konnte, futterte man sich brav durch Ekel-Spezialitäten wie rohen Tintenfisch oder "Arroz de Matanzas" (Schlachtreis) inklusive Hirn direkt aus dem Schweineschädel - Blondine Kim musste sich glatt übergeben. Falscher Sender zwar, aber das "Dschungelcamp" (RTL) lässt grüßen.

Lesen Sie auch: "Beauty & The Nerd": Grenzwertiges Dating-"Experiment" bei ProSieben

Fies dabei: Essen oder nicht spielte bei der Punktevergabe gar keine Rolle. Stattdessen hätten sich die Beautys lieber merken sollen, wie das Gericht hieß - oder ihre Reiseleiterin (Maren Michalski) oder das Schiff von Christoph Kolumbus (Santa Maria), denn am Schluss der Tour gab's ein kleines Wissens-Quiz. Kim gewann, Malin (die einen Teil der Tour verschlafen hatte) verlor. Die Folge: Letztere und Nerd Julien schieden aus der Show aus, der Rest der Nerds konnte sich auf ein Umstyling freuen - angeleitet vom Modedesigner und ehemaligen "Germany's Next Topmodel"-Juror Thomas Rath (53).

Neuer Look, neues Liebesglück?

Elias verabschiedete sich vor dem Spiegel optimistisch von Elfenohr-Mütze und Nerd-Ich: "Mach's gut, du Trottel!", um anschließend als Thomas-Rath-Lookalike durch eine Papierwand zu springen und die Beautys zu begeistern. Vor allem Kim haute sein Anblick von den Socken: "Oh mein Gott, das ist nicht wahr, wer bist du denn?!"

Ob er jetzt, wie er selbst hoffte, tatsächlich Flirt-Chancen bei ihr hatte, wird sich zeigen ... Und auch für die Verwandlung von Nerdin Jenny und Victorias Nerd Sven (24) müssen sich die Zuschauer noch gedulden, denn die wird erst nächste Woche gezeigt.

Lesen Sie auch: Dating-Show "Are You the One?": "Dann nehme ich die, die übrigbleibt!"