Darum macht Ellie Goulding ein Foto ihres Sohnes "nervös"

·Lesedauer: 1 Min.
Ellie Goulding wurde im April zum ersten Mal Mutter. (Bild: Keith Mayhew/Landmark Media/ImageCollect)
Ellie Goulding wurde im April zum ersten Mal Mutter. (Bild: Keith Mayhew/Landmark Media/ImageCollect)

Am Donnerstag (4. November) präsentierte Ellie Goulding (34, "Love Me Like You Do") zum ersten Mal ein Foto ihres Sohnes Arthur Ever Winter Jopling auf der Social-Media-Plattform Instagram. In einer dazugehörigen Story verriet die britische Sängerin, warum sie dieser Schritt im Vorfeld "nervös" machte.

Ellie Goulding will ihr Kind "nicht der Welt der sozialen Medien aussetzen"

"Ich habe entschieden, ihn nicht der Welt der sozialen Medien auszusetzen", erklärte Goulding ihren Followern. Sie sei vor dem Posten des Bildes, auf dem sie ihren kleinen Jungen auf dem Arm hält, "besonders nervös" gewesen - auch wenn man "nur seinen Hinterkopf" erkenne. "Meine Gefühle diesbezüglich sind sehr stark", schrieb die 34-Jährige und fügte in Klammern hinzu: "Ich denke, es ist seine Entscheidung, wenn er älter ist!" Die Musikerin bezeichnete sich zudem in Bezug auf ihre Mutterrolle als "extrem beschützend".

Der Anlass für Ellie Gouldings Instagram-Post ist die aktuell im schottischen Glasgow stattfindende Weltklimakonferenz der Vereinten Nationen. Neben ihren Mutter-Sohn-Schnappschuss schrieb die "Lights"-Interpretin: "Mache mich heute auf den Weg zur UNO-Klimakonferenz. Unsere kommenden Generationen sollten keinen kaputten Planeten erben müssen, weil wir die Möglichkeit nicht genutzt haben, ihn zu reparieren, als wir es konnten! AUF GEHT'S!!!"

Goulding brachte ihr erstes Kind im vergangenen April zur Welt. Vater des kleinen Arthur Ever Winter ist ihr Ehemann, der Kunsthändler Caspar Jopling (29). Das Paar ist seit September 2019 verheiratet.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.