Macron schließt zwei russische Medien von Wahlkampfauftritten aus

Der französische Präsidentschaftskandidat Emmanuel Macron hat die russischen Medien Sputnik und Russia Today von seinen Wahlkampftauftritten ausgeschlossen. Die beiden vom Kreml finanzierten Medien würden "erlogene Informationen" über den parteilosen Ex-Wirtschaftsminister verbreiten, sagte ein Macron-Sprecher am Freitag zur Begründung.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen