Madeira: Verletzte vor Rücktransport nach Deutschland

AFP Deutschland

Nach dem tragischen Busunfall auf der Ferieninsel Madeira mit zahlreichen deutschen Todesopfern hat nun auch der portugiesische Präsident die Unglückstelle besucht. Derweil bemüht sich die Bundesregierung um die Rückholung deutscher Verletzter. Am Nachmittag fand in der Hauptstadt von Madeira, Funchal, ein Trauergottesdienst für die Toten statt.