GoT-Star Maisie Williams komplett verwandelt

Wer auf den Instagram-Account von Maisie Williams schaut, sieht die 22-Jährige in ihrem jüngsten Post in einem ziemlich abgefahrenen Look. In Gelb- und Pinktönen geschminkt und in ein schlichtes, futuristisch anmutendes Oberteil gehüllt, könnte man meinen, sie zeige sich im Kostüm eines anstehenden Sci-Fi-Films. Tatsächlich ziert der GoT-Star das Cover eines Kunst-Magazins und ist kaum wiederzuerkennen.

Maisie Williams: Hier zeigt die “Game of Thrones”-Darstellerin ihr Gesangstalent

Mit den einfachen Worten ”Porträt eines Mädchens Porträt einer Frau“ versehen hat Maisie Williams jüngst ein Cover des Kunstmagazins King Kong bei Instagram gepostet, auf dem sie selbst zu sehen ist. In Szene gesetzt von der britischen Fotografin Marie Schuller sieht der ”Game of Thrones“-Star in dem futuristischen Styling aus, als könne er an der Seite von Elizabeth Banks alias Effie Trinket durch Panem spazieren oder an der Seite von Willy Wonka durch die wohl berühmteste Schokoladenfabrik der Welt. Tatsächlich geht es dabei aber abseits der Filmwelt um die reine Kunst.

Maisie Williams verwandelte sich als Arya Stark in "Game of Thrones" vom Mädchen zur Frau (Bild: ddp)

Auch Arya wandelte sich vor den Augen der Fans zur Frau

Und dennoch erinnert schon die ambivalente Überschrift, unter der das Shooting stattfand, ”Game of Thrones“-Fans an die bisher bekannteste Rolle von Maisie Williams als Arya Stark. In Staffel 1 noch ein kleines Mädchen, machte sie über die acht Staffeln eine der größten Entwicklungen durch und war am Ende eine starke und selbstbewusste Frau, die ihren eigenen Weg ging.

Maisie Williams liebt es, mit Mode und ihrem Aussehen zu experimentieren. (Bild: ddp)

Ein kleines Set-Souvenir: Emilia Clarkes Bruder rührt sie mit "Game of Thrones"-Geschenk zu Tränen

Mal stark und mal verletzlich

Innerhalb von drei Tagen bekam Maisie Williams’ Post mehr als 100.000 Likes und auch der offizielle Instagram-Account des King Kong-Magazins postete das Coverbild. In der Fotostrecke werde man die Schauspielerin in vielen Inkarnationen sehen, die alle zwischen der Frau und dem Mädchen oszillierten, heißt es da. Im Bezug auf die Motive habe man sich sowohl von der real historischen wie cinematografischen Kultur inspirieren lassen und auch die Popkultur mit einbezogen. Bei allen Motiven aber ginge es um das Wechselspiel zwischen Zerbrechlichkeit und Stärke.

Neben Kunst- werden bald aber auch Filmfans in den Genuss kommen, Maisie Williams wieder öfter zu sehen. Die Dreharbeiten für den Kinofilm ”New Mutants“ sind bereits beendet und auch die Sky-Serie ”Two Weeks to live“ soll noch 2020 Premiere feiern.