Maite Kelly fleht bei DSDS: "Bitte verzeih mir, ich habe einen Fehler gemacht!"

Jürgen Winzer
·Lesedauer: 6 Min.
Fehler zugeben kann Maite Kelly: Die DSDS-Jurorin leistete Abbitte bei einem schon abgelehnten Kandidaten. (Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius)

Fehler zugeben kann Maite Kelly: Die DSDS-Jurorin leistete Abbitte bei einem schon abgelehnten Kandidaten. (Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius)

Urgewalten, Juroren-Flucht! In der letzten Casting-Episode von DSDS (RTL) ging es hoch her. Der Wettergott zürnte dem Pop-Titan und vielleicht auch so manchem Kandidaten. Maite Kelly indes fürchtete, großes Unrecht getan zu haben und bat aufrichtig um Verzeihung!

Nicht nur die Jury und die Zuschauer müssen bei "Deutschland sucht den Superstar" (RTL) einiges erdulden. Petrus auch, der kriegt ja alles ungefiltert mit da oben. Nach Episoden voll satter Sonne hatte der Wettergott jetzt wohl die Faxen (und Missstimmen) dicke und schritt als überirdische Juryinstanz ein: Er schickte einen amtlichen Sturm übers Deck des Casting-Dampfers. Und zwar ausgerechnet, als Anita Wandinger sang. Mike Singer, Jung-Juror mit schneller Auffassungsgabe und gutem Gehör: "Das war eindeutlg ein Zeichen."

10-Kilo-Küken geschlüpft: Diese "Masked Singer"-Kostüme sind schon bekannt

Der Sturm tobte, die DSDS-Jury kämpfte mit fliegenden Notizblättern. Dann fegte eine Böe sogar den Ständer mit den Recall-Zetteln übers Deck, dass Pop-Titan Dieter Bohlen ("Das' gefährlich, du!") bis ins Mark erschrak - aber Anita focht das alles nicht an. Die Münchner Hotelchefin ("Stimmlich bin ich so Ariana Grande, Mariah, Carey, Adele oder Christina Aguilera") sang mit totaler, höchst professioneller und emotionaler Inbrunst. Da konnte Petrus toben wie er wollte, Anita trotzte der Naturgewalt und sang gnadenlos zu Ende.

Enrico Juniku brauchte im Casting eine zweite Chance, im Recall ging's schnell. Er zieht mit 39 Kandidaten ins Kloster. Zum Singen. (Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius)

Enrico Juniku brauchte im Casting eine zweite Chance, im Recall ging's schnell. Er zieht mit 39 Kandidaten ins Kloster. Zum Singen. (Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius)

Mike Singer disst DSDS-Kandidaten: "Du wirst es nie schaffen!"

Weniger toll: Sie sang nicht gut. "Du warst total drin", lobte Maite Kelly. Aber es war zu schräg. Bohlen meinte, einen "Besoffenen" gehört zu haben, Mike Singer hielt es für Anitas "größten Pechtag". Die Botschaft "Viermal nein" ging wohl im Orkan unter. Anita beim Abgang: "Weiß nicht, ob ich die Jury so weggepustet habe." Schön.

Noch vor dem großen Sturm war Enrico Junika stimmungsmäßig durch wüstes Aprilwetter getaumelt. Sonnenschein ("Ich bin Star. Ich bin krass.") folgten dunkle Wolken (Bohlen: "Du willst a capella singen? Ach, du Scheiße!"). Dann hagelte es (Mike: "Ich mag deine Stimme, aber du wirst es nie schaffen. Ganz, ganz sicher.") und es eisregnete (Maite: "Du wirst überfordert sein!"). Da war auch Dieters Lob ("Du hast ne hübsche Stimme") nur ein dünner Silberstreif am Horizont.

Dieter Bohlen genoss die letzte Casting-Einheit von DSDS (RTL). Aber nicht alle waren so gut drauf wie der Pop-Titan. (Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius)

Dieter Bohlen genoss die letzte Casting-Einheit von DSDS (RTL). Aber nicht alle waren so gut drauf wie der Pop-Titan. (Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius)

Leckere Dankbarkeit: Ein Kuchen für Maite Kelly!

Aber dann kam das Wetterwunder! Maite Kelly ging in sich und haderte ("Ich bereue das. Ich hab mich umentschieden!"). Sie holte Enrico ("Ich will den mit Playback hören") zurück auf die Bühne und damit zurück ins Sonnenlicht. Denn die zweite Nummer meisterte Enrico, dass nicht nur Maite, sondern auch Mike zum Ja umschwenkten. Das Kelly-Family-Mitglied: "Bitte verzeih mir, ich habe einen Fehler gemacht!" Dieter Bohlen hatte es ja schon immer gewusst. Enrico weiß, wem er zu danken hat: "Das war nur Maite. Nächstes Mal back ich ihr nen Kuchen."

Nach Enrico und Anita floh die Jury vom sturmumtosten Deck hektisch ins Schiffsinnere. Hätten sie auf Marco Müller gehört, hätten sie das in Ruhe machen können. Marco - passionierter Wetterfrosch - kündigte "Regen und Wind" nämlich schon vor seinem Auftritt an. Leider ließ er guten Wetterprognosen keine gute Stimme folgen. Bohlen: "Für null Stimme gibt's null Komplimente." Aber vier Nein.

Mit Anita Wandinger kam der Sturm. Wurden ihre Recall-Träume vom Winde verweht?  (Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius)

Mit Anita Wandinger kam der Sturm. Wurden ihre Recall-Träume vom Winde verweht? (Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius)

Samanta: Fünf (plus zwei) Gründe für ein Recall-Halleluja

Lara Sude Demircan (19) holte sich nach souveränem Auftritt (Dieter: "Absoluter Volltreffer!") ebenso einen gelben Zettel wie Rosenkavalier Patrick Duda (27), der erst Maite zwei Rosen kredenzte und dann erfolgreich und "echt" (Dieter) "eine weiße Rose" von den Kastelruther Spatzen besang. Auch Jonas Kamel (16) zog dank seiner "richtig fetten Stimme" (Mike), die Maite "nie für möglich gehalten" hätte in den Recall ein. Da trifft er Xavier Villarroel (25, Dieter: "Mega Ausstrahlung!") und auch Saskia Fischer (27, Mike: "Stark!") wieder.

Und Samanta Matta. Obwohl der Recall nach der Selbsteinschätzung der 23-Jährigen nur lästige Durchgangsstation ist: "Ich bin genau der Superstar, der gesucht wird!" Als die DSDS-Jury nach ihrem Auftritt wider Erwarten nicht huldigend niederkniete, zählte sie fünf Gründe auf, warum sie in den Recall muss: "Ich bin motiviert, es ist mein Traum, ich bin schön, ich habe Stimme und bin bereit, hart zu arbeiten." Man mag es Mike Singer abnehmen, dass nicht nur die beachtlichen "Resonanzkörper" den Ausschlag gaben (Samanta: "Meine Brüste sind natur!"). Dieter Bohlens "Ich fühlte mich unterhalten" kam da mit dem wesentlich breiteren Grinsen.

Marco Müller sagte den Sturm treffend voraus. Als Wetterfrosch hui, als Sänger pfui? (Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius)

Marco Müller sagte den Sturm treffend voraus. Als Wetterfrosch hui, als Sänger pfui? (Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius)

60 von 100 Recall-Qualifikanten fliegen sofort raus

Der Letzte, der in der Casting-Phase einen Zettel bekam, war der stimmgewaltige Youngster Bejtulla Lika (17). Der brachte Dieter Bohlen zum Schwärmen ("Du hast ein tolles Rhythmusgefühl") und Maite fast zum Schwofen. "Was für ein Groove, ich war kurz davor, mit dir zu tanzen."

Maite könnte neue Gelegenheiten bekommen, als nächstes im Kloster oder dann sogar auf Mykonos. Denn dort finden die zweite und dritte Recall-Phase statt. Die erste, die gab''s noch - zügig in einer halben Stunde Sendezeit abgekurbelt- in Köln. Und Bejtulla war einer von 40 Glücklichen, die sich aus 100 Recall-Qualifikanten für die nächste Runde qualifizierten. 60 ausgessiebt? Das ist hart. Aber klar. Mike: "Jetzt gibt's immer eine Schippe mehr drauf. es wird schwieriger und schwieriger."

<p>"Hätt ich nicht für möglich gehalten": Maite Kelly war von Jonas Kamel (16) begeistert. (Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius)</p>

"Hätt ich nicht für möglich gehalten": Maite Kelly war von Jonas Kamel (16) begeistert. (Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius)

Kult-Kandidaten Shada und Claudia gehen ins Kloster!

Und dubioser? Unglaublich, aber wahr: Die Kult-Kandidaten dieser Staffel, Shada Ali (23, Dieter: "Der schrillste Kandidat in 18 Jahren") und Claudia Haas (27, "Ich will Fame!"), gehen auch ins Kloster! Claudia stürzte nach ihrer energiegeladenen Performance und verstauchte sich den Fuß. Aber der Schmerz war bei den erlösenden Worten "Du bist weiter" wie weggeblasen.

Shada, der diesmal "Wrecking Ball" von Miley Cyrus mit seiner vokalen Abrissbirne zertrümmerte, hat anderes Potenzial. Mike: "Du bist weiter, weil deine Auftritte echt viral gehen könnten. Du bist crazy."

<p>"Wir haben auf dich gewartet." Bei so einem Lob (von Mike Singer) ging es für Lara Sude Demircan direkt in den Recall. (Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius)</p>

"Wir haben auf dich gewartet." Bei so einem Lob (von Mike Singer) ging es für Lara Sude Demircan direkt in den Recall. (Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius)

Wer polarisiert, ist interessant. Und das wollen sie im DSDS-Recall, so Bohlen: "Es geht nicht nur um Stimme, wir wollen Verrückte, das Besondere, keine Langweiler." Ganz klar: Punkt für Claudia und Shada. Bohlen: "Das werden die meisten nicht verstehen, aber wir finden die interessant."

Im Köln-Recall sagte Mike: "Alter, was ist das für ne Truppe?!" Dem ist nichts hinzuzufügen.

"GNTM": Romina, Romy und Maria sind schon jetzt kleine Stars