Malaysia und Thailand lassen Kreuzfahrtschiff aus Coronavirus-Angst nicht anlegen

Aus Angst vor dem Coronavirus haben Malaysia und Thailand einem Kreuzfahrtschiff mit dutzenden Italienern an Bord das Anlegen in ihren Häfen untersagt. Der malaysische Politiker Phee Boon Poh sagte der Nachrichtenagentur AFP am Sonntag, der Bundesstaat Penang habe der "Costa Fortuna" verboten, an seiner Küste anzudocken. Zuvor war das Schiff am thailändischen Hafen von Phuket abgewiesen worden. Nach Angaben der Reederei Costa Cruises gibt es keinen Coronavirus-Verdachtsfall an Bord des Schiffs.