Maluma bringt Reggaeton-Vibes nach München

(sob/spot)
Maluma startete seine Karriere in seinem Heimatland Kolumbien. (Bild: Tinseltown / Shutterstock.com)

Südamerikanische Vibes in Deutschland: Maluma (26, "11 PM") tourt aktuell durch die Bundesrepublik. Am Dienstagabend machte der Kolumbianer in München Halt. Im Rahmen seiner 11:11 World Tour spielte er in der Olympiahalle - und begeisterte das Publikum.

"Von Kolumbien in die Welt"

Vor allem in Südamerika zählt Maluma zu den Megastars schlechthin. Bei Instagram folgen ihm 49,5 Millionen Fans. Der Sänger, der auch bereits mit Größen wie Madonna (61, "Medellín"), Ricky Martin (48, "Vente pa' ca") und Shakira (43, "Chantaje") zusammengearbeitet hat, präsentierte sich bestens gelaunt. Mit heißen Macho-Showeinlagen und zwölf knapp bekleideten Tänzerinnen heizte er dem Publikum mit Hits wie "Felices Los 4" oder "Corazón" ordentlich ein. "Vielen Dank euch allen! Von Kolumbien in die Welt", schrie er begeistert.

Viele "besos" und noch mehr "amor"

Immer wieder suchte der Sänger auch die Nähe zu seinen Fans. Jedes einzelne Plakat las der Latin-Star, der neuerdings platinblondes Haar trägt, laut vor. Auch ließ er es sich nicht nehmen, an seine weiblichen Fans Küsse zu verteilen.

Weitere Konzerte stehen unter anderem in Stuttgart (5. März) oder Frankfurt am Main (21. März) an.